• Beitrags-Kategorie:Tests
  • Beitrags-Kommentare:4 Kommentare
  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:20 min Lesezeit

Die in Hong Kong ansässige Uhrenmarke Aquatico ist seit je her – wie der Markenname ja schon zweifelsfrei klarmacht – vor allem auf toolige und robuste Taucheruhren spezialisiert, die einen guten und günstigen Einstieg in die Welt der mechanischen Uhren bieten. Aber auch klassische Fliegeruhren sind schon seit einiger Zeit Bestandteil des Sortiments. Mit der Horizon Hawk Automatic Pilot legt Aquatico nun nach – unter anderem mit einer Edelstahl-Variante mit Zifferblatt aus Aventurin für effektiv rund 230€. Auch eine Bronze-Variante mit Aventurin- oder “Leuchtkeks”-Blatt hat Aquatico nachgeschoben…

Aquatico Horizon Hawk Aventurin Zifferblatt Flieger Uhr Test 2
Aquatico Horizon Hawk Automatic Pilot Bronze 03076

Eckdaten Aquatico Horizon Hawk Automatic Pilot Watch:

Aquatico Horizon Hawk Automatic Pilot Bronze 03087
Aquatico Horizon Hawk Aventurin Zifferblatt Flieger Uhr Test 9
Aquatico Horizon Hawk Automatic Pilot Bronze 03086

Aquatico Horizon Hawk Automatic Pilot Watch im Test

Die Aquatico Horizon Hawk Automatic Pilot bewegt sich mit Blick auf das Zifferblatt zunächst mal unmissverständlicherweise im klassischen, klar ablesbaren Flieger-Dunstkreis sogenannter Beobachtungsuhren aus dem Zweiten Weltkrieg.

Diese Beobachtungsuhren hatten einige typische Merkmale, die auch in heutigen Modellen (manchmal mehr, manchmal weniger originalgetreu) umgesetzt werden. Viele dieser Merkmale basieren auf den Vorgaben des Dokumentes Fl. 23883 des damaligen deutschen Luftfahrtministeriums (‘Fl.’ bedeutet ‘Flug’ und ‘23’ steht für die Kategorie ‘Navigation’; die weiteren Ziffern (883) wurden fortlaufend vergeben). 

Man unterscheidet dabei das sogenannte A-Muster-Ziffernblatt, welches von 1940 bis 1941 gebaut wurde, und das Nachfolgedesign, das sogenannte B-Muster. In diesem original Dokument der Anweisung Fl. 23883 ist das B-Muster mit dem charakteristischen Innenring beschrieben:

image 7 4

Gegenüber dem Baumuster A hat das Baumuster B statt der Ziffer “12” ein Dreieck als zentrale Markierung und statt der Stundenziffern 1 bis 11 die Sekunden in 5er Schritten am äußeren Rand aufgedruckt. Die klassische Stunden-Einteilung von 1 bis 12 wiederum befindet sich in einem zusätzlichen Innenring. Aquatico folgt mit der Horizon Hawk genau diesem Design – auffällig ist aber, dass das Dreieck in zentraler Position besonders groß ausfällt und Richtung Zentrum “langgezogen” wird.

Aquatico Horizon Hawk Automatic Pilot Bronze 03078
Aquatico Horizon Hawk Aventurin Zifferblatt Flieger Uhr Test 18
Aquatico Horizon Hawk Aventurin Zifferblatt Flieger Uhr Test 1

Von diesem (von sehr guter Ablesbarkeit geprägten) Grunddesign mal abgesehen, sticht natürlich das Glitzern des Zifferblattes der Aventurin-Variante, eine Varietät des Minerals Quarz, das beispielsweise im russischen Uralgebirge sowie in Indien, Brasilien und China abgebaut wird.

Aventurin selbst ist bekannt für seine schimmernden Einschlüsse von Mineralien wie Fuchsit, Hämatit oder Mullit, die ihm einen funkelnden Effekt verleihen können. Die bläuliche Farbe des blauen Aventurins wird oft durch eingelagerte Mineralien verursacht.

Wie das nun mal mit hübschen Steinchen oftmals so ist, wird auch dem Aventurin Heilkraft nachgesagt: So soll er bei Kopfschmerzen helfen, durch häufiges Tragen das Immunsystem kräftigen und so Erkältungskrankheiten, Grippe und Halsschmerzen vorbeugen. In Form eines Augen-Roll-On soll Aventurin sogar helfen Augenringe und Krähenfüße loszuwerden. Wenn man auf Esoterik-Seiten weiter recherchiert findet man sicherlich noch drölfmillionen weitere Anwendungsfelder. Aber ob man nun an die Heilkraft des Steinchens glaubt oder nicht, ist gar nicht so entscheidend: Viel wichtiger ist meiner Meinung nach, dass die funkelnde Optik des Zifferblattes der Aquatico Horizon Hawk einfach richtig genial wirkt – passenderweise ein bisschen so wie der nächtliche Sternenhimmel.

Besonders stark ist der “Glitzereffekt” dabei in Bewegung:

Aquatico Horizon Hawk Aventurin Zifferblatt Flieger Uhr Test 3
Aquatico Horizon Hawk Aventurin Zifferblatt Flieger Uhr Test 4
Aquatico Horizon Hawk Aventurin Zifferblatt Flieger Uhr Test 6

Die Bronze-Variante der Aquatico Horizon Hawk wirkt gänzlich anders: Während die Edelstahlvariante in der Summe recht kühl wirkt, setzt die Bronze-Variante auf einen warmen Kontrast, der richtig gut mit dem Aventurin-Blatt harmoniert. Es handelt sich übrigens um Bronze mit relativ hohem Kupferanteil – genauer: es handelt sich um die Legierung CuSn8, die im Vergleich zu Aluminium-Mehrstoffbronze (siehe z.B. Tudor Black Bay Bronze) recht schnell eine charakteristische Patina entwickelt. Bei Auslieferung war die Aquatico Horizon Hawk Bronze allerdings in dieser Hinsicht noch etwas jungfräulich – es ist aber zu erwarten, dass das Gehäuse über die Monate deutlich nachdunkelt.

Mehr: Turbo-Patina für Bronze-Uhren mit Hausmitteln erzeugen – und wieder reinigen

Neu ist nicht nur das Gehäusematerial, sondern auch eine weitere Ziffernblatt-Variante in Form eines sogenannten “Leuchtkekses” (“Full Lume Dial”) in Verbindung mit dem Bronze-Gehäuse. Leuchtkeks-Uhren sind anders als gängige Fliegeruhren nicht mit nachleuchtenden Indizes und Zeigern ausgestattet, sondern mit einem komplett mit weißer Super-LumiNova belegten Ziffernblatt. Die Zeiger und die Indizes wiederum sind Leuchtkeks-typisch schwarz gehalten, um den Kontrast zu gewährleisten. Grade im Dunkeln wirkt ein Leuchtkeks-Blatt naturgemäß sehr präsent und imposant.

Aquatico Horizon Hawk Automatic Pilot Bronze 03083

Der Durchmesser der Horizon Hawk ist mit 43 mm sportlich, mit 13mm ist das Modell außerdem genauso hoch wie die Aquatico Sea Star GMT Bronze/Carbon und “Black & White” – und bringt genau dieselbe hohe Wasserdichtigkeit mit: Für eine Fliegeruhr kommt die Horizon Hawk auf durchaus bemerkenswerte 300 Meter bzw. 30 bar (zum Tauchen geeignet). Groß ist auch die verschraubte, sehr griffige, überdimensionierte Krone – ein charakteristisches Merkmal, das sich auch in der ursprünglichen Anforderungen an Beobachtungsuhren wiederfindet, damit die Bedienung für den Anwender maximal einfach war (auch mit Handschuhen).

Aquatico Horizon Hawk Aventurin Zifferblatt Flieger Uhr Test 12
Aquatico Horizon Hawk Aventurin Zifferblatt Flieger Uhr Test 13
Aquatico Horizon Hawk Aventurin Zifferblatt Flieger Uhr Test 20

Bei der Edelstahlvariante liegt neben dem massiven Edelstahlband in der Aquatico-Holzbox zusätzlich ein Lederband – es handelt sich dabei um sogenanntes Pullup-Leder, also überdurchschnittlich weiches Kalbsleder mit glatter Oberfläche. Durch den alltäglichen Gebrauch dieses sogenannten Fettleders (Knicken, Dehnen, Abschürfen etc.) bilden sich schnell sichtbare Gebrauchsspuren bzw. eine Patina. Dieser Effekt ist charakteristisch für diese Leder-Art und gewollt – und am Ende des Tages unterstreicht er wunderbar den Retro-Charakter des Modells.

Dieses Pullup-Leder ist gleichzeitig das Standardband der Bronze-Varianten. Als weiteres “Gutsel” liegt in der Box wiederum ein NATO Strap mit goldfarben PVD-beschichteter, polierter Hardware, um (mehr oder weniger) den Farbton des Bronzegehäuses zu treffen. Da die Bronze- und die Edelstahlvariante identisch im Preis sind, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis der Edelstahlvariante wegen des Stahl- und Lederband-Sets naturgemäß nüchtern betrachtet besser.

Seiko NH35 an Bord

Der Gehäuseboden der Aquatico Horizon Hawk gibt durch ein Sichtfenster den Blick auf das japanische Automatikkaliber Seiko NH35 frei. Das Kaliber ist “Everybody’s Darling” in der Welt der Microbrands dank seiner ausgewogenen Mischung aus Robustheit, Zuverlässigkeit und günstigem Preis. Nur die Ganggenauigkeit ist ab Werk auf dem Papier mit -20 bis +40 s/d natürlich nicht so prickelnd, praktisch lässt sich das NH35 aber recht ordentlich feinregulieren (Reglage). In der Preisklasse der Aquatico Horizon Hawk ist die Verwendung des Werkes quasi ein No-Brainer.

Aquatico Horizon Hawk Automatic Pilot Bronze 03075
Anzeige
Mi Watch Content Ad

Abschließende Gedanken

Der Einsatz von Aventurin als Zifferblatt-Material ist sicherlich nicht die Innovation des Jahrzehnts – schon einige andere Hersteller haben entsprechende Modelle herausgebracht (z.B. die ausverkaufte Circula Aquasport II Aventurin). Dennoch sieht man nicht allzu oft Modelle mit dieser charakteristischen Optik, zumal das Blatt aufgrund der Tatsache, dass es an einen wolkenlosen Nachthimmel erinnert, wunderbar zu einer Fliegeruhr passt. Aber auch die anderen Varianten, allen voran die Leuchtkeks-Variante im Bronzegehäuse, sind einen Blick wert.

Und auch sonst ist die Qualität Aquatico-typisch wieder sehr ordentlich – zum effektiven Preis von rund 230€ inklusive der bei Aquatico üblichen Rabattaktionen oder bei Anwendung des Codes “chrononautix40” und inklusive Einfuhrumsatzsteuer/Zoll ist das Gesamtpaket für Fliegeruhrenfans definitiv mehr als nur einen Blick wert.

Aquatico Horizon Hawk Automatic Pilot Bronze 03079
Aquatico Horizon Hawk Automatic Pilot Bronze 03084

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, freue ich mich über ein Like bei FacebookInstagram, YouTube oder

Auch über WhatsApp kannst du immer auf dem neuesten Stand bleiben – jetzt abonnieren:

DSxOAUB0raA (1)

Darüber hinaus freue ich mich über Kommentare immer sehr (Kommentare werden in der Regel innerhalb kurzer Zeit geprüft und freigeschaltet). Vielen Dank!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei...
4 Kommentare
Neueste Kommentare
Älteste Kommentare Kommentare mit den meisten Votings
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Michael
1 Monat zurück

Habe eine Bronze GMT bestellt und auch erhalten
Uhr hat hervorragende Gangergebnisse. Die Lünette hat viel axial Spiel aber rastet mit 120Clicks gut und präzise. Die sollte mit 2 verschiedenen Bändern geliefert werdn (Leder und Kautschuk) Meine Schachtel enthielt 2 gleiche Lederbänder. Habe bei Aquatico höflich angemerkt.dass ich das fehlende Kautschukband auch gerne hätte .Antwort: “will send next week” oder “will send tomorrow” Nichts ist passiert. Schade für Aquatico. Ich werde dort NICHTS MEHR kaufen.

Rolf
1 Monat zurück

Wunderschöne Uhr. Habe die CuSn8 Variante zu Ostern gekauft. Das Aventurin Zifferblatt ist eine Wucht und harmoniert prima mit dem bronze Ton des Gehäuses.
Super Verarbeitung, bequemes Lederband ( das Nato Band verbleibt vorerst im Kästchen).

THOR
1 Monat zurück

Na ja…hätte man auch lassen können!
Eine weitere historische Vergewaltigung der Beobachteruhr Baumuster -Typ B!!!
Es hat schon Seinen Sinn gehabt,das der Stundenzeiger den Innenkreis nicht überschreiten soll!:-(
Ansonsten…Farbe der Zeiger und Bronzegehäuse gehen in Ordnung!
im Innenkreis hätte man zumindest ein paar indizies aufleuchten lassen!
Ne,Ne,Ne,Ne…Denn schon lieber paar €uronen mehr fürs Erbstück von LACO!
…Nur meine unbedeutende Meinung!
LG
THOR

Lord Cord
1 Monat zurück

Aquatico zeigt mal was ohne Markendünkel pp. geht. Nachteil in Germaniens Psyche: Was nix kostet, taugt nix. Leider ist der Viceversabeweis in teutonischen Gehirnen nicht verankert.
Mir sind 43 zu groß. Aber ansonsten tolle Uhren mit seeehr gutem P/L-Verhältnis! Dank an Mario für den not Mainstreamhinweis.