• Beitrags-Kategorie:Tests
  • Beitrags-Kommentare:7 Kommentare
  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:21 min Lesezeit

Nach der quadratischen Steel Man GMT Automatic, erhält nun auch die deutlich klassischere bzw. alltagstauglichere Sea Star von der in Hong Kong ansässigen Uhrenmarke Aquatico das GMT-“Gutserl”. Und die zwei hier vorgestellten Varianten könnten unterschiedlicher kaum sein – insbesondere eine Variante kommt mit einem äußerst ungewöhnlichen Materialmix…

Aquatico GMT Carbon Bronze Test 2

Aquatico Sea Star GMT Test Review 1

Eckdaten Aquatico Sea Star GMT:

  • Japanisches Kaliber Seiko NH34 
  • Wasserdicht 30 ATM / 300 Meter
  • Verschraubte Krone und Gehäuseboden
  • Massiver verschraubter Gehäuseboden mit Gravur
  • Gewölbtes Saphirglas, innen mit Antireflex-Beschichtung
  • Lünette mit 120 Klicks, unidirektional 
  • Gehäuse aus Edelstahl 316L oder Bronze
  • Saphirglas, 3mm dick
  • Dichtungen aus Viton und Tefzel
  • Super-LumiNova BGW9
  • Durchmesser 42 mm
  • Höhe: 13 mm (ohne Saphir)
  • Horn-zu-Horn: 49,5 mm
  • Bandanstoß: 22 mm
  • Inkludiert: Holzkiste, zwei Bänder (Bronze-Varianten: Leder und Kautschuk; Edelstahl-Varianten: Edelstahl und Kautschuk), Garantiekarte aus Metall
  • Preis: ca. 320€ inkl. Einfuhrumsatzsteuer/Zoll bei Anwendung des Rabattcodes (siehe Fazit), direkt über aquaticowatch.com
Aquatico GMT Carbon Bronze Test 3
Aquatico Sea Star GMT Test Review 2

Aquatico Sea Star GMT “Black & White”

Taucher trifft GMT-Komplikation – das ist schon seit vielen Jahren eine beliebte Kombination in der Welt der Zeitmesser. Und diese Verschmelzung trifft man auch nicht grade seltener an, seitdem es das mechanische Einsteiger-GMT-Kaliber Seiko NH34 gibt, das Microbrands die Türen für günstigere Modelle eröffnet (dazu aber später mehr).

Eine von den vielzähligen neuen Sea Star GMT-Varianten der auf Taucheruhren spezialisierten Marke Aquatico ist eine “Black & White”-Variante: Das Zifferblatt ist schneeweiß und als Bezugspunkt für den vierten Zeiger, den GMT-Zeiger mit kontrastreich-roter Spitze, steht eine mit Saphirglas überzogene Lünette mit 24-Stunden-Skala zur Verfügung. Diese ist bei der “Black & White”-Variante schwarz und weiß, um (so die Theorie) mit Blick auf die zweite Zeitzone sofort zwischen Tag- und Nachtstunden unterscheiden zu können – ein durchaus sinnvolles Hilfsmittel, wenn man viel international telefoniert, denn wer wird schon gerne aus dem Bett geklingelt? Historisch betrachtet kennen wir diese Zweiteilung der Lünetten vor allem von der Rolex GMT-Master.

Aquatico Sea Star GMT Test Review 14

Durchaus eine kleine Besonderheit dabei ist, dass die weiße Hälfte der Lünette komplett mit Super-LumiNova in der Farbe BGW9 belegt ist – genau wie das Zifferblatt, wodurch sich im Dunkeln ein Lichtspiel mit hohem Coolness-Faktor ergibt. Man spricht hierbei übrigens auch von einem “Leuchtkeks”-Zifferblatt – fragt mich aber bitte nicht, wer sich diesen etwas seltsamen (aber durchaus gängigen) Spitznamen ausgedacht hat. Super-LumiNova BGW9 weist bei Tageslicht einen reinen, weißen Farbton auf und bei Dunkelheit färben sich die Elemente zu einem hellen Blau. Die Leuchtkraft liegt annähernd auf demselben Niveau von der stärksten Farbe C3.

Aquatico Sea Star GMT Test Review 5
Schön: Die Trapez-Form der Indizes passt auch gut zu den spitz zulaufenden, Dauphine-förmigen Zeigern.

Das bis 30 bar/30 atm bzw. 300 Meter wasserdichte und damit problemlos zum Tauchen geeignete Gehäuse ist mit einem Durchmesser von 42 mm (Horn-zu-Horn: 49,5 mm) und einer Höhe von 13 mm (ohne Saphir) sportlich dimensioniert, aber gut tragbar für das durchschnittliche Herrenhandgelenk.

Mehr: Die richtige Uhrengröße für jeden Handgelenk-Umfang

Die Black & White-Variante kommt mit zwei Bändern: einem angenehm flexiblen Kautschuk mit Struktur im Tropic-Style sowie einem Edelstahlband. Die Schließe des Edelstahlbandes kommt dabei mit einer werkzeugfreien Feinjustierungsmöglichkeit: Einfach die separaten Drücker an der Schließenseite betätigen und schon verlängert oder verkürzt ein ausfahrendes Stück das Band um bis zu 2 cm – ein Feature, das ich sowohl an heißen als auch an sehr kalten Tagen nicht mehr missen möchte, wenn sich der Handgelenkumfang wegen Hitze bzw. Kälte deutlich ändert. Die Verlängerung bzw. Verkürzung des Bandes ist durch die außenliegenden Drücker auch möglich, während sich die Uhr am Handgelenk befindet. Dennoch wäre es natürlich schöner, wenn Aquatico in Zukunft einen auf der Schließenunterseite integrierten (und damit “unsichtbaren”) Feinjustierungsmechanismus einsetzt, den man beispielsweise (in ähnlicher Preisklasse) bei der Second Hour Gin Clear MkII oder der RZE Endeavour findet.

Modern trifft retro: Ungewöhnlicher Materialmix

Eine etwas später von Aquatico “nachgeschobene” Variante in der neuen Sear Star GMT-Kollektion unterscheidet sich massiv von der oben vorgestellten “Black & White”-Variante – vor allem wegen einer Materialkombination, die man höchstselten antrifft: Das Gehäuse ist aus der Bronze-Legierung CuSn8, die zu 92% aus Kupfer und zu 8% aus Zinn besteht. Der Kupferanteil in der Legierung ist “lebendig” und bildet während des Tragens, über die Wochen und Monate, eine Schutzschicht aus – durch Einwirkung von Sauerstoff oder unter Beteiligung von Kohlenstoffdioxid. Das Resultat: die charakteristische, sogenannte Patina, die in Abhängigkeit der Umwelteinflüsse (z.B. Meeresnähe) immer neue farbliche Facetten zeigen kann (braun, türkis, grün etc.). Bei der hier gezeigten Uhr sind bei genauem Hinsehen schon Nuancen von Patina erkennbar – da geht aber erfahrungsgemäß noch viel viel mehr. So weit, so “normal”.

Mehr: Ausprobiert: Turbo-Patina für Bronze-Uhren mit Hausmitteln erzeugen – und wieder reinigen

Aquatico GMT Carbon Bronze Test 16

Das Besondere ist die Kombination mit sogenanntem “Forged Carbon” als Material für die Lünetten-Einlage und das Zifferblatt. Der Begriff “forged” (geschmiedet) leitet sich vom Herstellungsprozess ab: Kleine Kohlefaserfragmente werden zusammen mit Epoxidharz in Formen gelegt, dann unter Druck komprimiert und bei hohen Temperaturen „geschmiedet“. Anschließend werden die Carbon-Blöcke mit Hilfe von Werkzeugmaschinen in Form gebracht (z.B. Fräsen). Da die Kohlenstoffflocken während des Produktionsvorgangs zufällig positioniert sind, entsteht während der Produktion eine charakteristische, marmorartige Struktur, von der ich persönlich ein großer Fan bin. Die Fasern wirken dabei – je nach Lichteinfall – sogar ein bisschen so, als würden sie glänzen. Fun Fact am Rande: Geschmiedetes Carbon wurde ursprünglich von der italienischen Automobili Lamborghini S.p.A. ausgetüftelt.

Aquatico GMT Carbon Bronze Test 18

Bronze und Carbon – kann das zusammenpassen? Bronzegehäusen wird wegen der “lebendigen” Patina-Entwicklung nachgesagt vor allem einen Retro- bzw. Vintage-Charakter zu haben.

Carbon wiederum ist ein sehr modernes Material, dessen heutige Anwendungsfelder extrem breit gefächert sind, vor allem in der Luft- und Raumfahrt, da Carbon sehr leicht und gleichzeitig sehr robust ist. Spannend: Stahl mit Carbon ersetzt in der Architektur mittlerweile sogar Beton, um so 50 Prozent des Betonverbrauchs einzusparen: Nach 30 Jahren Forschung ist 2022 das weltweit erste Haus aus Carbonbeton “Cube” in Dresden eröffnet worden.

Aquatico GMT Carbon Bronze Test 12

Festhalten kann man jedenfalls, dass der Materialmix aus Forged Carbon und Bronze optisch zunächst vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig erscheint – am Ende des Tages aber meiner Meinung nach ziemlich gut funktioniert: Bronze ist ein sehr warmes Material und das schwarze Carbon wirkt naturgemäß sehr kühl. Die Materialen ergänzen sich dadurch wunderbar – auch dank weiterer Details wie der bronzefarbenen, applizierten Indizes und der Bronze-Zeiger, die das Carbon-Zifferblatt wunderbar abrunden (ein ähnliches Prinzip verfolgt ja die Tudor Black Bay Bronze Schiefergrau).

Aquatico GMT Carbon Bronze Test 4

Das in der Sea Star GMT verbaute Kaliber Seiko NH34 setzt auf dem unter Microbrands allseits beliebten, robusten und zuverlässigen Seiko NH35 auf (Freunde von Uhren der Marke Seiko kennen das Kaliber auch unter dem Namen 4R35). Das NH34 füllt seit 2022 die Lücke unterhalb des preislichen Niveaus des Kalibers Sellita SW330-1.

Das Seiko NH34 sorgt dabei mit seiner sogenannten Office GMT-Komplikation dafür, dass man eine zweite Zeitzone im Blick behalten kann, wenn man (wie der Name schon sagt) beispielsweise aus dem Home Office heraus regelmäßig mit internationalen Kollegen TEAMst, ZOOMt oder was auch immer: Dazu stellt man einfach den pfeilartigen GMT-Zeiger in der zweiten Kronenposition (die sich der GMT-Zeiger mit der Datumsschnellverstellung teilt) so auf die 24-Stunden-Skala auf der drehbaren Lünette ein, dass man die Uhrzeit in einem Land mit einer bestimmten Zeitverschiebung auf dem Schirm hat. Der “normale” Stunden-/Minutenzeiger-Satz zeigt dann ganz einfach die Ortszeit an. Man beachte: Die Lünette ist nur einseitig drehbar, was eher ungewöhnlich (und funktional gesehen auch nicht notwendig) für eine GMT-Uhr ist, aber eben auch einen Hinweis auf Aquaticos Diver-Herkunft gibt.

Mehr: Seiko NH35 / NH36 (4R35 / 4R36): Ganggenauigkeit und Feinregulierung vs. Revision

Aquatico GMT Carbon Bronze Test 1
Anzeige
Mi Watch Content Ad

Abschließende Gedanken

Der Listenpreis für die neue Sea Star GMT inklusive zwei Bänder beträgt 499 US-Dollar, allerdings bietet Aquatico immer wieder satte Rabatte wie derzeit rund um Weihnachten 2023. Mit dem Code “chrononautix40” lassen sich auch dauerhaft 40% sparen, sodass man bei der Sea Star GMT effektiv bei 299 US-Dollar landet. Da sich das Umrechnungsverhältnis von US-Dollar zu Euro in letzter Zeit durchaus vorteilhaft entwickelt hat, landet man bei umgerechnet rund 270€ zzgl. Einfuhrumsatzsteuer/Zoll – macht Summa Summarum rund 320€. Mein Favorit zu diesem durchaus fairen Kurs ist ganz klar die Bronze/Carbon-Variante – wer auf der Suche nach etwas Besonderem ist, das man nicht alle Tage sieht, liegt hier goldrichtig.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, freue ich mich über ein Like bei FacebookInstagram, YouTube oder

Auch über WhatsApp kannst du immer auf dem neuesten Stand bleiben – jetzt abonnieren:

DSxOAUB0raA (1)

Darüber hinaus freue ich mich über Kommentare immer sehr (Kommentare werden in der Regel innerhalb kurzer Zeit geprüft und freigeschaltet). Vielen Dank!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei...
7 Kommentare
Neueste Kommentare
Älteste Kommentare Kommentare mit den meisten Votings
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Robert B.
4 Monate zurück

Moin Mario,
ich habe schon lange mit dem Gedanken gespielt, mir eine Bronze-Uhr zuzulegen und dein Bericht hat den Ausschlag gegeben. Bestellt, verzollt, geliefert – alles reibungslos. Kosten gesamt inklusive 40% XMAS-Nachlass und Zoll rund 350 € – für so eine Uhr ein Witz!
Die Uhr gefällt mir ausnehmend gut und trägt sich mit dem braunen Lederband besser als mit dem schwarzen Kautschukband, obwohl es farblich besser passt. Werde ich wohl noch ein anderes Band kaufen müssen :-).
Obwohl das Glas entspiegelt ist, lässt es sich manchmal schlecht ablesen, aber eben nur manchmal. Und die Ganggenauigkeit? Überraschend genau!
Alles in allem ein guter Kauf! Mal sehen, wie die Uhr sich längerfristig macht ….
LG Robert

Alf aus Mannheim
4 Monate zurück

Schöne Uhren, mir gefallen beide Modelle sehr gut.
Du schreibst: „Mit dem Code chrononautix40 lassen sich auch dauerhaft 40% sparen, …“ Wo, bitte, gebe ich diesen Code ein?
Weiterhin fröhliche Festtage wünscht der

Alf

Rolf
5 Monate zurück

Auf AliBaBa gibt es eine CuSn8 Uhr mit ähnlichem Layout, 20 Bar wasserdicht, für 137 €. Mit GMT Lünette, witzigerweise ohne GMT Zeiger:
Tandorio 40mm NH35A Solid Real Cusn8 Bronze Automatic Men Watch Sapphire Crystal 200m Waterproof 120 Clicks Rotating Bezel.

Ralph
5 Monate zurück

Das im Artikel erwähnte SW330-1 wurde bereits 2020 vom SW330-2 mit 56 Stunden Gangreserve abgelöst.

Dlanor Lepov
5 Monate zurück

Tja. Die Chinesen haben es mittlerweile drauf und man sieht, dass die Preise der angeblichen Schweizer (und anderer) Luxusuhren völlig überzogen sind (“angeblich” bezieht sich sowohl auf die Schweiz als auch auf den Luxus). Da wird eigentlich nicht mehr der Uhrenfan, sondern der neureiche Angeber bedient. Aber jedem das seine……..

Herbert Gonska
5 Monate zurück

Hallo Mario, wie immer eine tolle Präsentation mit super Bildern. Entgegen deinem Rat, habe ich mich für die rote Uhr in Bronze entschieden. Bin gespannt wie sie in echt aussieht. Hab eine schöne und ruhige Weihnachten, Herbert 🕯️