• Beitrags-Kategorie:Uhren-News
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:8 min Lesezeit
Reklame

Bei Only Watch ist der Name Programm: eine Reihe von Luxusuhrenherstellern stellen alle zwei Jahre besondere Einzelstücke zur Verfügung, die für gemeinnützige Zwecke versteigert werden. Seit 2005, also schon zum neunten mal, sammelt die Association Monégasque contre les Myopathies (AMM) mit dieser Aktion Geld, um Wissenschaftler in Frankreich, Monaco und der Schweiz bei der Erforschung nach Heilmitteln gegen die Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) zu unterstützen. Bei DMD handelt es sich um eine schwere und lebensbedrohende genetische Erkrankung, bei der Kinder fortschreitend Muskelgewebe verlieren. Der Muskelverlust im Rahmen der DMD führt dazu, dass die Kinder Meilensteine wie Gehen oder die Sprachentwicklung später oder nur eingeschränkt erreichen. Mit fortschreitender Krankheit verlieren Kinder mit DMD außerdem ihre Gehfähigkeit und sind schon im frühen Teenager-Alter an den Rollstuhl gebunden.

Im Jahre 2019 wurde die Patek Philippe Grandmaster Chime für satte 28 Millionen Euro über Only Watch versteigert – das machte die Uhr damals zur weltweit teuersten, bei einer Auktion verkauften Uhr. Zum Vergleich: Bei Only Watch zwei Jahre zuvor kamen insgesamt „nur“ 9 Millionen Euro zusammen. Summa summarum, seit der Initiierung im Jahre 2001, kamen schon über 70 Millionen Euro zusammen. 99% des Betrages kommen nach Aussage der Veranstalter dabei direkt bei den Wissenschaftlern, die an DMD forschen, an – ein guter Wert. Zum Vergleich: Bei einer Spende an die SOS-Kinderdörfer fließen 88 Prozent direkt in die Projekte. Bei Unicef fließen ein Fünftel der Spenden in Werbung und Bürokratie. Bei der Christoffel-Blindenmission (CBM) kommen 92,2% an.

Und es gibt laut AMM auch erste Ergebnisse, die dank der Spendengelder ermöglicht wurden: Im Jahre 2022 soll eine erste klinische Studie als Grundlage für eine Medikamentenzulassung stattfinden.

Patek Philippe Grandmaster Chime für Only Watch 2019

Am 6. November 2021 ist es wieder soweit: Beim Auktionshaus Christie’s kommen insgesamt 53 Uhren unter den Hammer – mit dabei: Hochpreisige Luxusuhren-Schwergewichte wie Patek Philippe, Audemars Piguet, MB&F, aber auch „erschwinglichere“ Hersteller wie Tudor, Maurice Lacroix, TAG Heuer oder Zenith – und sogar eine Microbrand. Im Folgenden eine kleine Auswahl…

Reklame

Only Watch 2021: Tudor „Aged Steel“

Tudor versucht seinem Claim Born to Dare rund um Markenbotschafter wie Lady Gaga offenbar etwas besser gerecht zu werden: Mit der Tudor Black Bay 58 925 lancierte die Rolex-Tochter erst kürzlich die beliebte Taucheruhr im 925er Silber-Gehäuse. Mitte 2021 folgte außerdem die Tudor Boutique-Edition mit einem Band aus Voll-Bronze. Im Rahmen von Only Watch 2021 stellt Tudor außerdem nun die beliebte Black Bay GMT zur Verfügung – mit den bekannten Eckdaten (41 mm Durchmesser, Manufakturkaliber MT5652 etc.) und – das ist die eigentliche Besonderheit – einem Gehäuse aus „Aged Steel“ samt passender „shabby chic“-Farbgebung von Lünette und Zifferblatt (Ref. 7983/001U).

Okay, so wirklich neu ist „Aged Steel“ natürlich nicht: Kleinere Uhrenmarken experimentieren schon länger mit künstlichen Alterungseffekten – siehe beispielsweise Laco Erbstück oder Gruppo Gamma Peacemaker.

Notiz am Rande: Im Jahre 2019 spendierte Tudor das Modell Black Bay Ceramic One (Ref. M7921/001CN) an Only Watch. Seit 2021 produziert Tudor ein sehr ähnliches Modell in Serie: Die Tudor Black Bay Ceramic 79210CNU.

Auch 2015 hat Tudor im Prinzip „nur“ ein Modell gesponsert, das später in sehr ähnlicher Form in Serie produziert wurde: Die Tudor Heritage Black Bay One Ref. 7923/001 (Auktionspreis: 375.000 CHF) – daraus wurde die nur wenige Wochen später lancierte Black Bay Black 79220N.

Wer also Gefallen an der Aged Steel-GMT findet, darf guter Hoffnung sein, dass diese irgendwann mal „ganz normal“ käuflich erwerbbar sein wird…

Only Watch 2021: TAG Heuer „Dark Lord“ Carbon

Für Only Watch 2021 stellt TGAG Heuer eines der beliebtesten Modelle zur Verfügung, den quadratischen Monaco Chronographen. Bekannt wurde die Heuer Monaco insbesondere durch einen Mann: Der für sein „ungebremstes Leben“ bekannte Steve McQueen, seines Zeichens einer der größten Hollywoodstars der 60er- und 70er-Jahre. Wie in den meisten seiner Filme war der „King of Cool“ auch privat ein Draufgänger, der den Adrenalinkick bei Autorennen und der Eroberung von Frauen suchte. Die Heuer Monaco erlangte am Arm von Steve McQueen im Motorsport-Film Le Mans eine gewisse Bekanntheit und fand viel Anklang bei Motorsportbegeisterten.

Für Only Watch 2021 stellt TAG Heuer eine seltene, unter Vintage-Sammlern begehrte Neuauflage der 70er Jahre-Heuer Monaco 74033N mit schwarz beschichtetem PVD-Gehäuse zur Verfügung – daher auch der Spitzname „Dark Lord“.

Das Gehäuse der Only Watch-Monaco „Dark Lord“ ist anstelle des damaligen PVD-beschichteten Gehäuses allerdings aus Carbon. Auch das skelettierte Zifferblatt ist aus Carbon und in Zusammenarbeit mit den Zifferblatt-Experten von ArteCard entstanden (ArteCard ist seit 2011, genau wie TAG Heuer, Teil der LVMH-Gruppe). Sogar das Manufakturkaliber Heuer 02 (80 Stunden Gangreserve und mit Finissierung der Artime SA) kommt mit einer Carbon-Komponente: Der Unruhspiralfeder. Ein Indiz dafür, dass TAG Heuer die Kinderkrankheiten der Carbon-Spiralfeder („Isograph“) in den Griff bekommen hat?

Reklame

Only Watch 2021: Reservoir Canister Palladium

Die junge, in Paris ansässige und in der Schweiz produzierende Marke Reservoir nutzt die typische Anzeigeform von Tauchmessgeräten und (wie im Falle der Reservoir Canister Palladium) Tachometern aus Automobilen zur Gestaltung des Zifferblattes. Im Falle der Only Watch 2021 Sonderedition lehnt sich das Zifferblatt an den Tacho des Porsche 356-Speedsters an.

Zum Einsatz kommt ein stark modfiziertes Kaliber mit Einzeiger-Darstellung, springender Stunde, Retrograder Minute und Gangreserveanzeige. Das Funktionsmodul für die Komplikationen besteht aus 124 Komponenten, die Montage findet bei der Télôs Watch S.A. – L’Horlogerie Haute Couture im Schweizer La-Chaux-de-Fonds statt.

Das Gehäuse ist aus Pd950 Palladium. Obwohl es zu den vier wichtigsten Edelmetallen am Rohstoffmarkt gehört, ist Palladium eher unbekannt. Das silberweiß glänzende Metall ist sehr selten, im Hinblick auf die chemischen Eigenschaften kommt Palladium Platin sehr nahe.

Only Watch 2021: Blancpain Fifty Fathoms „No Rad“

Mit der Fifty Fathoms „No Rad“ hat es sich Blancpain vergleichsweise einfach gemacht und die erst kürzlich als limitierte Edition lancierte (und ratz-fatz ausverkaufte) „No Rad“ Ref. 5008D 1130 B64A mit orangefarbener Super-LumiNova neu aufgelegt – passend zu den Farben von Only Watch 2021.

Die „No Rad“-Fifty Fathoms für Only Watch 2021 entspricht in weiten Teilen einer Blancpain Fifty Fathoms aus den 60er Jahren, die u.a. an die Kampfschwimmer der Deutschen Marine offiziell ausgeliefert wurde. Charakteristisch: Das prägnante „No Radiations“-Logo auf dem Zifferblatt als Hinweis auf den Verzicht von hochgefährlichem Radium als Uhren-Leuchtmasse – damals alles andere als eine Selbstverständlichkeit.

Only Watch 2021: Girard Perregaux Casquette

Auch Girard Perregaux kramt einen Klassiker aus der eigenen Unternehmensgeschichte hervor: Das Modell Casquette, eine digitale LED Quarz-Uhr aus den 70er Jahren, die gewisse Ähnlichkeiten mit der Bulova Computron aufweist. Klingt unspektakulär? Nun, Girard Perregaux hat der 70er Jahre LED-Uhr mit der Unterstützung des bekannten Uhren-Modders Bamford ein Carbongehäuse mit genialer „Maserung“ spendiert und so ins Jahr 2021 gebeamt:

Only Watch 2021: Chopard Alpine Eagle XL Chrono

Chopard spendiert dem (auch in Serie produzierten) Chronographen Alpine Eagle XL im Rahmen von Only Watch 2021 ein besonderes Zifferblatt: Die charakteristische Oberflächenstruktur und -maserung ist natürlich gewachsener Granit aus der Schweizer Graubünden-Region. Mein heißer Tipp: Das Granit kommt vermutlich von der bekannten Battaglia Andeer Granit AG.

Only Watch 2021: Ulysse Nardin UFO

Von Ulysse Nardin kommt keine Armbanduhr, sondern eine Tischuhr mit dem passenden Namen „UFO“, denn das Design darf zweifellos als „abgespact“ bezeichnet werden. Einige Komponenten sind außerdem in der Only Watch-Farbe Orange gehalten. Das UFO kann drei Zeitzonen anzeigen. Unter der Referenz 9023-900LE-3A-BLUE ist das UFO auch als Serienmodell erhältlich – allerdings mit blauen Highlights.

Only Watch 2021: Baltic Monopusher Pulsometer Chronograph

Zwischen all den gestandenen Luxusuhrenherstellern bei Only Watch 2021, die teilweise Durchschnittspreise von mehreren Hunderttausend Euro aufwärts pro Uhr haben, sticht eine Marke ganz besonders ins Auge: Baltic. Die erst im Jahre 2017 von Etienne Malec im Rahmen einer Crowdfunding- bzw. Kickstarter-Kampagne gegründete französische Microbrand hat eigentlich Modelle zwischen Pi mal Daumen 400 und 1000€ im Sortiment.

Mit dem Monopusher Pulsometer Chronograph hat sich Baltic aber etwas einfallen lassen: Das Werk des klassisch gestalteten Chronographen, ein Venus 150, stammt aus den 1940er Jahren und kommt mit einer Monopusher-Funktionalität (anstelle klassischer Zwei-Drücker-Lösung für Start/Stop und Reset). Augenscheinlich ist auch – passend zum karitativen Zweck von Only Watch – die Pulsometer-Skala, kalibriert auf 30 Herzschläge.

Mehr von Only Watch 2021

Vom 22. September bis kurz vor Auktionsstart am 6. November 2021 findet eine „World Tour“ statt, um die oben genannten und viele weitere Uhren der Öffentlichkeit zu präsentieren – mit dabei sind Monaco, Dubai, Tokio, Singapur, Hong Kong und Genf.

Die Auktion soll am 6. November 2021 im Four Seasons Hôtel des Bergues stattfinden.

AKRIVIA – ANDERSEN GENÈVE x EDWARD SEXTON – ARMIN STROM – ARTYA x JOHN MC LAUGHLIN – ATELIER DE CHRONOMETRIE – AUDEMARS PIGUET – BALTIC – BELL&ROSS – BLANCPAIN – BOUCHERON – BOVET 1822 – BREGUET – BULGARI – CARL F. BUCHERER – CHANEL – CHARLES GIRARDIER – CHOPARD – CYRUS GENÈVE – CZAPEK GENÈVE – D.CANDAUX x SATURNO – DE BETHUNE x VOUTILAINEN – F.P.JOURNE x FRANCIS FORD COPPOLA – FABERGE – FREDERIQUE CONSTANT – GIRARD-PERREGAUX x BAMFORD WATCH DEPARTMENT – H. MOSER & CIE – HERMÈS – HUBLOT – JACOB&CO – JAQUET DROZ- KONSTANTIN CHAYKIN – KRAYON – LAURENT FERRIER – LOUIS MOINET – LOUIS VUITTON – LUDOVIC BALLOUARD – MAURICE LACROIX – MB&F – MONTBLANC – MORITZ GROSSMANN – PATEK PHILIPPE – PERRELET – REBELLION TIMEPIECES – RESERVOIR – RICHARD MILLE – ROMAIN GAUTHIER – SPEAKE-MARIN – TAG HEUER – TRILOBE x DANIEL BUREN – TUDOR – ULYSSE NARDIN – URWERK – ZENITH x FELIPE PANTONE

Eine Gesamtübersicht über Marken und Modelle bei Only Watch 2021 gibt’s hier:

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, freue ich mich über ein Like bei FacebookInstagramYouTubePinterest oder Twitter. Ooooooder

Auch über Kommentare freue ich mich immer sehr (Kommentare werden einzeln, in der Regel innerhalb kurzer Zeit, geprüft und freigeschaltet). Vielen Dank!

Reklame

Schreibe einen Kommentar