• Beitrags-Kategorie:Tests
  • Beitrags-Kommentare:2 Kommentare
  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:16 min Lesezeit

Bronze-Nachschlag bei Sternglas: Nach der Sternglas Hamburg haben die Norddeutschen im selben Atemzug mit dem Start der Black Friday Deals 2023 auch dem Modell Naos eine neue Bronze-Variante mit schilfgrünem Zifferblatt spendiert – und genau dieses schauen wir uns hier näher an.

Sternglas Naos bronze gruen 2023 Test 4
Sternglas Naos bronze gruen 2023 Test 19

Eckdaten Sternglas Naos Automatik Edition Bronze:

  • Saphirglas, doppelt gewölbt, doppelt entspiegelt
  • Japanisches Miyota 8215 Automatikwerk mit farblich auf das Zifferblatt abgestimmter Datumsscheibe
  • Durchmesser 38mm
  • Höhe 12mm (ohne Glas)
  • Horn-zu-Horn 43mm
  • Bandanstoß 20mm
  • Wasserdichtigkeit 5 bar / 50 Meter
  • Zifferblatt schilfgrün (satiniert, gewölbt)
  • Gehäuse aus 316L Edelstahl, PVD bronze, gebürstet
  • Boden aus 316L Edelstahl, verschraubt
  • Limitiert auf 1999 Stück
  • Preis: 429€, direkt bei sternglas.de oder im Fachhandel
Sternglas Naos bronze gruen 2023 Test 1

Sternglas Naos Automatik Edition Bronze im Test

Die Modelle Sternglas Naos und die von mir zuletzt getestete Sternglas Hamburg sind nah verwandt – das Blatt der Naos ist allerdings deutlich dressiger und der Archetyp eines Blattes im Bauhaus-Dunstkreis, dessen Kredo der Funktionalismus ist: Im Bauhaus wird die Form eines Gebäudes oder eines Gebrauchsgegenstands aus seiner Funktion heraus entwickelt, ohne Schnörkel und überflüssiges Dekor. Der Gebrauchswert, das effiziente Funktionieren und eine daraus resultierende klare Linienführung steht also im Vordergrund. 

Ganz im Sinne des Bauhaus-Geistes kommt die Sternglas Naos, die ein wesentlicher Eckpfeiler im Sortiment der 2016 gegründeten Hamburger Uhrenmarke ist, mit der klassischen Einteilung, die man von den anderen Naos-Modellen schon kennt – sprich: scharfe, schmale, relativ große und kontrastreiche Stundenindizes mit arabischen Ziffern zu jeder zweiten Stunde.

Das Datumsfenster ist in zentraler Position auf “6 Uhr”, um eine perfekte Symmetrie zu erzielen. Gut: Die Datumsscheibe ist farblich auf das Zifferblatt abgestimmt – alles andere als eine Selbstverständlichkeit in der Preisklasse der Sternglas Naos.

Die Zeiger stehen dabei, genau wie die Datumsfeldumrandung, in einem auffälligen farblichen Kontrast, wodurch die Ablesbarkeit in der Summe ganz hervorragend ist.

Sternglas Naos bronze gruen 2023 Test 23
Sternglas Naos bronze gruen 2023 Test 20
Sternglas Naos bronze gruen 2023 Test 8

Passend zum dressigeren Erscheinungsbild ist auch das Gehäuse mit 38mm deutlich kleiner als bei der Sternglas Hamburg. Die schmalen, zierlichen Hörner (Horn-zu-Horn = 43 mm) und die stark zum Boden gezogenen Flanken mildern den Zeitmesser zusätzlich ab. Gleichzeitig fällt die Naos etwas größer aus als angegeben, was vor allem an der schmalen Lünette (und dem damit einhergehenden recht großen Blatt) und der Höhe von 12 mm liegt. Das Gesamterscheinungsbild sieht gut proportioniert aus und fühlt sich auch so an. 

Sternglas Naos bronze gruen 2023 Test 21

Genau wie bei der Hamburg dunkelblau bronze setzt Sternglas auch bei der neuen Naos Bronze nicht etwa auf Vollbronze (also eine Legierung aus Kupfer und Zinn), sondern auf ein Edelstahlgehäuse, das bronzefarben PVD-beschichtet ist (physikalische Gasphasenabscheidung; englisch: Physical Vapour Deposition, kurz PVD). Dafür wird im Hochvakuum mittels Verdampfung und anschließender Kondensation des für die Beschichtung verwendeten Materials (hier: Bronzefarbe) eine Schicht auf eine Oberfläche (also das Uhrengehäuse) aufgetragen. PVD-Beschichtungen spielen natürlich nicht nur im Bereich Uhren eine wichtige Rolle: In der Medizintechnik bei Implantaten beispielsweise sind Silberbeschichtungen als antibakteriell wirksame Oberflächen von großer Bedeutung.

Je nach Reaktivgaszusammensetzung entstehen bei PVD-Beschichtungen als Schichten Nitride und Karbide bzw. Mischungen derselben, die neben einer hohen Härte (rund 2000 Härte nach Vickers, kurz HV) eine sehr gute Kratz- und Verschleißfestigkeit bieten – deutlich mehr als das bei Edelstahl der Fall ist (knapp über 200 HV).

Man beachte: Im Gegensatz zu Vollbronze-Gehäusen setzen bronzefarben PVD-beschichtete Gehäuse wie bei der Sternglas Naos keine Patina an. Ob man das nun für sich persönlich als Vor- oder Nachteil betrachtet, ist reine Geschmackssache – bevor man sich aber natürlich eine Vollbronze-Uhr anschafft, die man dann regelmäßig von Patina befreit, um die glänzende Optik zu bewahren, ist eine Bronzefarben-beschichtete Uhr sicherlich die sinnvollere Wahl.

Mehr: Turbo-Patina für Bronze-Uhren mit Hausmitteln erzeugen – und wieder reinigen

Im Gegensatz zur Hamburg dunkelblau bronze, bei der ein dunkelblaues Zifferblatt einen kühlen Kontrast zum Bronze-Farbton herstellt, verstärkt das Blatt der neuen Naos das sehr warme Gesamterscheinungsbild: Es handelt sich um die Farbe Schilfgrün, die an die Farbe von Schilfgras erinnert. Im Falle der Sternglas Naos Edition Bronze hat das Schilfgrün einen natürlich wirkenden, dunkleren, moosigen Unterton. In jedem Fall kann man auch festhalten, dass sich Grün als Zifferblattfarbe mittlerweile absolut durchgesetzt hat (neben Dauerbrennern wie Blau, Schwarz etc.). Ein schönes Detail in Verbindung mit dem gewölbten Saphirglas ist außerdem, dass das Zifferblatt zum Rand hin nach unten gewölbt ist – so ergibt sich eine dezent plastische Optik.

Die schlicht gehaltenen, Nadelförmigen Zeiger aus Bronze mit ihrer poppig-orangen Farbe harmonieren perfekt mit dem schilfgrünen Zifferblatt (wer im Kunstunterricht aufgepasst hat weiß, dass Grün bekanntermaßen aus den Primärfarben Blau und Gelb besteht). Schön: Konsequenterweise ist auch die Spitze des Sekundenzeigers und der Datumsrahmen im selben Orange-Ton gehalten.

Sternglas Naos bronze gruen 2023 Test 22
Sternglas Naos bronze gruen 2023 Test 6

Als Bandoptionen stehen ein bronze-beschichtetes Mesh (das identisch mit dem der Sternglas Hamburg blau bronze ist und somit problemlos auch an der Naos montiert werden kann) und ein Lederband von einer bayerischen Ledermanufaktur.

Es handelt sich dabei um sogenanntes Pullup-Leder, d.h. weiches Kalbsleder mit glatter Oberfläche. Durch den alltäglichen Gebrauch dieses sogenannten Fettleders (Knicken, Dehnen, Abschürfen etc.) bilden sich schnell sichtbare Gebrauchsspuren bzw. eine Patina. Dieser Effekt ist charakteristisch für diese Leder-Art und gewollt – und am Ende des Tages unterstreicht er wunderbar das bronzefarbene Gehäuse.

Je nach Bandvariante ist die allgemeine Optik der neuen Naos Edition Bronze merkbar unterschiedlich. Wie man es von Sternglas gewohnt ist, kommen beide Bänder außerdem mit einem Schnellwechselsystem, d.h. die Bänder lassen sich über kleine Pins an den Federstegen werkzeugfrei “wegklipsen” bzw. demontieren. Genau so einfach ist auch wieder ein anderes Band montiert, weshalb es sich ggf. anbietet beide Bänder zu ordern.

Miyota 8215 an Bord

Für den Antrieb der Sternglas Naos Bronze sorgt ein mechanisches Automatik-Kaliber des japanischen Herstellers Citizen-Miyota – das Kaliber 8215, das die Japaner 1977 als günstiges Einsteiger-Werk herausgebracht haben, welches als kaum kaputtbarer, robuster Traktor gilt. Seitdem gab es auch eine Reihe von Weiterentwicklungen. Zuletzt wurde insbesondere der Sekundenstopp bei gezogener Krone ergänzt, was das präzise Einstellen der Uhrzeit, zum Beispiel auf Grundlage einer Funkuhr, natürlich enorm erleichtert. Die Gangreserve beträgt 42 Stunden, ist also etwas höher als beim Schweizer Sellita SW200-1.

Sternglas reguliert jedes einzelne Uhrwerk vor der Montage, um die von Miyota “ab Werk” spezifizierten Ganggenauigkeitswerte zu verbessern und eine ungefähre Ganggenauigkeit von -10 bis +20 Sekunden zu erreichen (Miyota-Standard sind -20 bis +40 Sekunden pro Tag).

Schade: Der Rotor ist nicht weiter dekoriert. Und da das Kaliber 8215 nicht unbedingt Schönheitswettbewerbe gewinnt, hätte ich persönlich anstelle des Saphirglas-Sichtbodens einen schön gravierten Boden wie bei der Sternglas Hamburg dunkelblau bronze ehrlich gesagt bevorzugt. Aber auch das ist natürlich Geschmackssache.

Sternglas Naos bronze gruen 2023 Test 14
Anzeige
Mi Watch Content Ad

Abschließende Gedanken

Die neue Sternglas Naos Automatik Edition Bronze ist qualitativ und haptisch gewohnt erste Sahne. Optisch grenzt sich das neue Modell außerdem mit seiner überaus gelungenen, warmen Farbgebung (schilfgrün-bronze-signalorange) und der deutlich schlichteren, klassischeren Zifferblatteinteilung von der zuletzt auf den Markt gebrachten Sternglas Hamburg Bronze ab. Gerne darf nun aus meiner Sicht auch noch die Sternglas Marus eine Bronze-Variante spendiert bekommen.

Die Sternglas Naos Bronze ist ab dem 9. November 2023 direkt bei Sternglas und verschiedenen Fachhändlern für 429€ erhältlich.

Sternglas Naos bronze gruen 2023 Test 17
Sternglas Naos bronze gruen 2023 Test 9
Sternglas Naos bronze gruen 2023 Test 3

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, freue ich mich über ein Like bei FacebookInstagram, YouTube oder

Auch über WhatsApp kannst du immer auf dem neuesten Stand bleiben – jetzt abonnieren:

DSxOAUB0raA (1)

Darüber hinaus freue ich mich über Kommentare immer sehr (Kommentare werden in der Regel innerhalb kurzer Zeit geprüft und freigeschaltet). Vielen Dank!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei...
2 Kommentare
Neueste Kommentare
Älteste Kommentare Kommentare mit den meisten Votings
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
THOR
5 Monate zurück

Tolle Farbcombi!
…Ich stehe nicht so auf “Bauhaus-Dresser!”,aber…Dunkelgrün und Leuchtorange
harmonieren sehr Gut zu Bronze oder Rosegold!
Sehr schöne Uhr! 😉
mfG
THOR

Kurt
6 Monate zurück

Hallo Sternglas (Dustin),
da ist eine wunderschöne Uhr kreiert worden und wie ich finde hier ganz exzellent vorgestellt. Für beides Danke. Schauen und lesen haben Spass gemacht.
Vielleicht demnächst auch das Besitzen.
Mit freundlichen Grüßen