Rolex Mercedes Zeiger warum

Rolex Mercedes-Zeiger – was steckt dahinter? [Wissenshäppchen]

Es ist eines der Wiedererkennungsmerkmale von Rolex: Der Stunden-Zeiger mit einer Spitze im Mercedes-Stern-Design, welcher sich bei den Rolex-Modellen Sea-Dweller, Deepsea, Submariner, GMT-Master, Yacht-Master, Explorer und Air-King wiederfindet…

Rolex Mercedeszeiger Stunden

Ich wurde vor einiger Zeit schon mal gefragt, ob der Mercedes-Stern im Zeiger meiner Rolex Submariner tatsächlich etwas mit dem Autobauer Daimler zu tun hat. Der Mercedes-Stern ist das Markenzeichen aller Mercedes-Benz-Fahrzeuge seit dem Jahr 1926. Wie Mercedes ist auch Rolex ein Traditionshersteller mit einer langen Geschichte, der irgendwo im Dunstkreis Premium bzw. Luxus angesiedelt ist. Gibt es also einen Zusammenhang…?

mercedes stern rolex

In meiner neuen Kategorie Wissenshäppchen stelle ich in Zukunft immer wieder kleine Fragestellungen des Uhren-Alltags vor. Habt ihr noch Fragen, die ich beantworten kann? Schickt sie mir gerne an kontakt@chrononautix.com.

Rolex und der Mercedes-Zeiger

Um zu verstehen, was tatsächlich hinter dem Mercedes-Stern im Rolex-Stundenzeiger steckt, müssen wir kurz den ursprüngliche Zweck von Taucheruhren betrachten. Dieser Bestand früher darin, dass der Taucher die verbleibende Zeit des Tauchgangs (in Kombination mit der drehbaren Lünette, mit der der Startzeitpunkt markiert wird) und die Dekompressionszeit (auch: „Deko-Zeit“) schnell und unmissverständlich ablesen kann.

Schnelle Ablesbarkeit und eine minimierte Verwechslungsgefahr der Zeiger waren also überlebenswichtig. Um dies zu garantieren müssen sich Sekunden-, Minuten- und Stundenzeiger klar und auf Anhieb voneinander unterscheiden lassen. Aus diesem Grund ist der Stundenzeiger von Rolex-Taucheruhren nicht nur kürzer, sondern auch mit einem Kreis an dessen Ende ausgestattet.

Gut zu wissen: Die allererste Rolex Submariner aus dem Jahre 1953 hatte noch einen schmalen Stundenzeiger, der sich nur in der Länge vom Minutenzeiger unterschied. Schon ein Jahr später kam die Design-Änderung in Form eines großen Kreises im Stundenzeiger, damit „sich Stunden- und Minutenzeiger eindeutig voneinander unterschieden“ (Rolex Magazine #06).

Vintage Rolex Submariner

Der große Kreis des Stundenzeigers sorgte aber für eine kleine Herausforderung: Die damals eingesetzte radioaktive Leuchtmasse Radium, welche von Rolex bis in die 60er Jahre eingesetzt wurde, und auch das später eingesetzte (deutlich ungefährlichere) Tritium wurden flüssig aufgetragen.

Beim Aushärten kann es aufgrund der Oberflächenspannung allerdings zu Rissen kommen, da die Leuchtmasse in dem Kreis ja (vergleichsweise) großflächig aufgetragen wird. Der Stundenzeiger-Kreis wurde daher in drei symmetrische „Kammern“ eingeteilt, um die Gefahr von Rissen zu minimieren und gleichzeitig möglichst viel Leuchtmasse unterzubringen.

Undark Radium Girls
Radium-Leuchtmittel „Undark“ – mehr über das gefährliche Radium und die sogenannten Radium-Girls gibt’s in meinem Artikel über Militäruhren.

Die Problematik ist gut zu erkennen bei der Tudor Submariner aus den 80er Jahren (z.B. Ref. 94010 mit sogenanntem Lollipop-Zeiger) – hier geht es zu einer Vintage Tudor-Submariner mit Lollipop-Zeiger mit gerissener Leuchtmasse auf dem Stundenzeiger.

Kurzum: Neben einem funktionellen Aspekt (Reduzierung der Verwechslungsgefahr bzw. schnellere Ablesbarkeit durch einen großen Kreis) gibt es die symmetrischen Kammern innerhalb des Stundenzeiger-Kreises nur aus technischen Gründen (Reduzierung der Oberflächenspannung) – ein Zusammenhang mit Mercedes bzw. Daimler besteht nicht.
Auch der Name der Schwimmerin, die 1927 den ersten Versuch einer Ärmelkanal-Durchquerung unternahm und dabei als Markenbotschafter eine Rolex trug, ist rein zufällig: Mercedes Gleitze hat natürlich auch nichts mit der Namensgebung des bekannten Rolex Stundenzeigers zu tun… 🙂
Rolex Mercedes Stunden-Zeiger

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, freue ich mich über ein Like bei FacebookInstagramYouTubePinterestTwitter oder nutze die (natürlich 100% werbefreie) Abonnement-Funktion meines Blogs:

Auch über Kommentare freue ich mich immer sehr. Vielen Dank! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Gedanken zu “Rolex Mercedes-Zeiger – was steckt dahinter? [Wissenshäppchen]”