• Beitrags-Kategorie:Ratgeber
  • Beitrags-Kommentare:133 Kommentare
  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:7 min Lesezeit

Dass sich Betrüger immer wieder neue Wege überlegen, um euch das Geld aus der Tasche zu ziehen, dürfte bekannt sein. So trifft man auf dem Facebook Marketplace derzeit häufig auf eine noch recht neue Masche im Zusammenhang mit dem Verkauf hochwertiger Uhren.

Erst vor wenigen Tagen habe ich in einem bekannten Uhr-Forum eine Frage von jemandem gelesen, der eine Uhr über den Marketplace angeboten hatte, aber offenbar wegen der äußerst ungewöhnlichen Zahlungsart eines angeblichen Interessenten stutzig geworden ist:

Hat hier schon mal jemand gehört, dass man Fedex mit Geld los schicken kann, um eine Uhr bei einem Verkäufer abzuholen?

Tatsächlich sollte man bei angeblichen Bargeldsendungen im Tausch gegen eine Uhr sofort hellhörig werden…

Porsche Design Uhr Fail

Bargeld gegen Uhr: Betrugsmasche auf Facebook Marketplace

In der Regel startet die Konversation mit einer Nachricht über den Facebook Messenger:

Hallo, ich interessiere mich für Ihren Angebotenen Artikel, bitte kontaktieren Sie mich so schnell wie möglich.

Es handelt sich dabei aber natürlich nicht wirklich um einen Interessenten, sondern um einen Betrüger mit einem neu erstellten oder gehackten Facebook-Konto in Verbindung mit einem Bot, der den automatischen Versand von Nachrichten einleitet.

Ein erstes Indiz dafür, dass es sich um Betrug handelt, ist übrigens, dass nur von dem “Artikel” die Rede ist. Fast jeder normale Interessent würde den Artikel in der Regel konkret(er) benennen, also zum Beispiel “die Uhr” oder “die Seiko” schreiben. Aber das nur am Rande.

Nach der Einigung über einen vermeintlichen Kaufpreis, soll es in der Vorstellung des Betrügers dann wie folgt ablaufen:

„OK Ich möchte Ihnen das Geld jedoch gerne in bar in einem Umschlag über den Kurierdienst der UPS GROUP an Ihre Adresse senden. Sobald das Geld eingegangen ist, sende ich einen Abholservice zu Ihnen nach Hause. Das heißt, der UPS SERVICE kommt zu Ihnen nach Hause und gibt Ihnen Ihr Geld. Sobald Sie Ihr Geld erhalten haben, geben Sie ihm den Artikel, damit er ihn zu mir nach Hause schicken kann.“

Beispieltext eines Betrügers

Damit die Abwicklung über den Dienstleister (UPS, FedEx oder dergleichen) vorgenommen werden könne, brauche der Verkäufer nur seine Kontaktdaten angeben (Adresse, Name, Email, Handynummer etc.). Was dann allerdings folgt ist eine gefälschte Nachricht per Email oder SMS, die mehr oder weniger echt aussieht und in der ein Betrag (zum Beispiel 50€) für eine “Versicherungsgebühr” verlangt wird. Diese müsse der Verkäufer vorstrecken, der Käufer addiere den Betrag aber angeblich zum eigentlich Kaufpreis hinzu.

Die Fake-Email oder -SMS enthält ferner die Info, dass die Gebühren über Paysafecard bezahlt werden müssten. Von eben dieser Paysafecard, die beispielsweise an fast jeder Tankstelle erworben werden kann, verlangt der Betrüger dann unter einem Vorwand ein Foto – und mit dem Foto hat der Betrüger dann auch den PIN-Code der Paysafecard. Nun löst der Betrüger das Guthaben mit dem auf dem Foto erkennbaren Code ein und das Geld ist weg.

Auch Links in den Fake-Nachrichten sollten natürlich niemals angeklickt werden – dahinter können sich Phishing-Websites verbergen, ähnlich wie bei der folgenden Masche…

image 2

Ähnliche Betrugsmasche bei eBay Kleinanzeigen

Eine ähnliche Masche habe ich in meinem Bekanntenkreis bei eBay Kleinanzeigen beobachtet: nach der vermeintlichen Einigung mit dem Käufer über die Kaufsumme und die Zahlungsart will dieser “aus Sicherheitsgründen” noch einen Code per SMS durchschicken.

image
image 1 1

Bei dieser Masche kann es richtig teuer werden: Der Betrüger möchte angeblich per PayPal zahlen und einen Code per SMS durchschicken. Diesen Code soll der Verkäufer dann an den vermeintlichen Käufer weitergeben. Und genau das sollte man tunlichst vermeiden. Denn: Dieser Code ist in Wahrheit eine TAN (Transaktionsnummer), die der Validierung einer Online-Zahlung dient. Oder mit anderen Worten: Der Betrüger kann fleißig auf eure Kosten einkaufen, abgerechnet wird über euren Mobilfunkanbieter bzw. die Handyrechnung.

Anzeige
Mi Watch Content Ad

Fazit: Betrug auf Facebook Marketplace & Co.

Abschließend sei gesagt, dass es natürlich etliche Abwandlungen der oben beschriebenen Betrugsmaschen gibt. Nicht selten bauen die Betrüger auch ein bedrohliches Szenario rund um horrende Schadensersatzzahlungen und dergleichen auf, wenn man nicht mehr reagiert. Das ist natürlich völliger Quatsch.

In jedem Fall gilt: Wenn man sich auf bekannten Verkaufsplattformen wie Facebook Marketplace oder eBay Kleinanzeigen bewegt, sollte man stets extrem wachsam sein (insbesondere bei unüblich erscheinenden Zahlungsarten) und keineswegs die Kommunikationsplattform wechseln (zum Beispiel auf WhatsApp, wodurch man zwangsläufig die Handynummer rausgeben muss). Im Zweifel sollte man die Kommunikation sofort abbrechen und den Betrüger an Facebook, eBay etc. melden.

image 3

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, freue ich mich über ein Like bei FacebookInstagram, YouTube oder

Auch über WhatsApp kannst du immer auf dem neuesten Stand bleiben – jetzt abonnieren:

DSxOAUB0raA (1)

Darüber hinaus freue ich mich über Kommentare immer sehr (Kommentare werden in der Regel innerhalb kurzer Zeit geprüft und freigeschaltet). Vielen Dank!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei...
133 Kommentare
Neueste Kommentare
Älteste Kommentare Kommentare mit den meisten Votings
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Steffi
1 Monat zurück

Mir ist heute genau das passiert Abzocke mit FedEx über Mark place bei Facebook seid alle gewarnt man kann dann eure konnten so schnell hacken

Andi
1 Monat zurück

Hatte auch die Erfahrung, ist eine regelrechte Seuche auf Facebook. Auch gefälschte Inserate bei denen die Fotos von anderen Plattformen geklaut werden und der Artikel zu einem Schnäppchenpreis angeboten wird. Da wird man dann abgewimmelt wenn man den Artikel anschauen möchte :-).

Das schlimmste ist aber die Meldefunktion an Facebook, man kann da nicht mal eine Zeile schreiben. Nur vorgefertigte Auswahlmöglichkeiten. Die schauen das Inserat dann an und finden sieht ja gut aus :-). Sind ja keine Drogen oder so. Man müsste FB mal fett verklagen wenn man auf eine Betrugsmasche reingefallen ist weil sie den Arsch nicht hochkriegen um vehementer dagegen vorzugehen.

Julian
3 Monate zurück

Ich habe heute auch so einen Betrüger auf dem Facebook Marketplace gehabt. Ich wollte da meinen Esstisch mit Stühlen verkaufen und da kam in rechter kurzer Zeit eine Anfrage mit ob der Artikel noch da wäre? Naja es ging dann soweit bis er wollte das ich die 100€ für Fedex als Versicherung da bezahle. Habe ich geschrieben das mache ich nicht und er meinte das kann er jetzt bei fedex nicht mehr ändern und ich solle ihn vettrauen und ich bekomme mein Geld morgen. Leider habe ich ihm schon meine Adresse und Email gegeben bis dahin. Ich habe es dann irgendwann abgebrochen ihn gemeldet und blockiert. Paar Minuten später kam eine Email wenn ich nicht zahlen würde würde es eine Gericjctsverhandlung geben und die Polizei würde vorbeikommen. Kann da jetzt noch was passieren? Also könnte da wirklich wer kommen? Habe hier in den Kommentaren gelesen das manche Leute genau das selbe hatten und bei der Polizei nachgefragt haben. Die meinten man solle das alles ignorieren. Ich habe selbe noch nicht bei der Polizei angerufen sollte ich das noch machen?

Beate
4 Tage zurück
Antworten...  Julian

Ich habe gerade das selbe hier vor mir liegen meine nähmaschiene zum verkauf ich soll auch 100,- Euro Versicherung bezahlen. Ich bekomme schon mit Polizei und Gefängnis gedroht. Soll ich zur Polizei??

StephieMeffi
4 Monate zurück

Ich habe gestern meine alte Couch bei marketplace Facebook online gestellt. Bisher (24 Std später) 10 Anfragen. Alles mit der Aufforderung es über FedEx laufen zu lassen. Als ob rin postbote eine couch transportiert… man merkte das nicht msl gewusst wurde un welchen Artikel es sich handelt. Sprich alles Betrüger! Ich finde es sowas von erschütternt, dass man sich mit sowas rumschlagen muss. Habe jedes mal diese Person gelöscht und Chat verlassen nachdem klar war was los ist…. aber einfach nur nervig. Wieviel Idioten gibt es auf dieser Welt? Das gleiche mit Dating Apps. Viele sind fake und wollen dein Geld oder schlimmeres… am besten man macht diesen ganzen online Zirkus nicht mehr mit!

Psydelis
4 Monate zurück

Ich habe am 22.09.2023 3 PCs, 3 Notebooks/Netbooks, ein iPad und einen Yamaha Verstärker mit Boxen bei Kleinanzeigen, Quoka, Markt und Dhd sowie über den Facebook Marketplace in sechs Facebook Flohmärkten in der näheren Umgebung annonciert.

Deutlich dabei: “kein Versand, nur Selbstabholer (ORT & PLZ)” in Deutsch und Englisch.

Schon nachden ich die ersten Anzeigen bei Kleinanzeigen reingesetzt hatte, kamen die ersten “Produkt – und Artikelanfragen”.

Das Ergebnis bisher (13.10.2023): 72 Reaktionen bei 8 Artikeln von denen drei echt waren.
Für eine Interessentin hatte das iPad ein zu altes Betriebssystem, einer war zu weit weg und konnte keine Fahrmöglichkeit auftreiben und Nr.3 kommt um morgen das iPad (für seine Kinder) anzuschauen.

Auf die anderen reagiere ich garnicht mehr. Da hätte ich viel zu tun, wenn ich jedes Mal den Chatverlauf zu Polizei bringen oder schicken wollte.

Aber bei Kleinanzeigen gilt grundsätzlich: Lieber etwas Zeit einplanen und nur Barzahlung vor Ort. Ich bestehe auch immer auf einen Kaufvertrag, da (ist gerade bei gebrauchter Elektronik später evtl. wichtig) dort der Gewährleistungsausschluß drinnen steht.

Tonidam@aol.com
5 Monate zurück

Danke für den Beitrag das ist mir leider zu spät passiert da kommt jetzt die das ich 500 € zahle soll davor hatte ich schon 200 für den Versand bezahlt es kommt gut den auf Block zu haben ich weder das noch bei der öffentlichen Verbraucher Zentrale melden bzw fragen was mann machen kann

Alexandra
5 Monate zurück

Der zusätzliche Hammer zu dieser Misere ist ebay selbst. Die verweigern es tatsächlich, dass ich weitere Betrüger melde. Denen ist das egal, dass ich bereits über weit 20 Betrüger gemeldet habe (zu einer einzigen Anzeige). Schalten einfach die Funktion ab. Eine Farce 🥵 Genauso so ist es diesen üblen Menschen möglich weiterhin ihr Unheil zu treiben 😰

Manuela l
5 Monate zurück
Antworten...  Alexandra

Ich habe innerhalb einer Woche 18 von denen erhalten

Conny Heil
8 Monate zurück

Hallo, ich habe seid 2 Tage auf Marktplatz ein Artikel zum Verkauf angeboten . Zum 2 mal ist jemand daran interessiert aber will die Bezahlung und Abholung über FredEx abhandeln. Ich weiss nicht wie ich reagieren soll . Würde gerne verkaufen aber bin irgendwie gewarnt . Sie Schreibweise ist die selbe , müsse arbeiten und habe keine Zeit. Deshalb würde man FredEx beauftragen …

Susi
6 Monate zurück
Antworten...  Conny Heil

Ja, genau das ist mir heute auch passiert. Ich habe in Marktplatz ein paar Schuhe 60 Euro angeboten. Er hat keine Zeit abzuholen, schickt Freude u ich muss 100 Euro Versicherung zahlen die er auf die Summe addiert. Ich habe daraufhin 3 x bestimmend gesagt dass ich ihm unter diesen Umstãnden die Schuhe nicht verkaufe. Er sagte er hätte die Abholung beauftragt. Nachdem ich nochmal betont hatte dass er die Schuhe nicht bekommt und er mich nicht mehr belästigen soll, habe ich keine Reaktion mehr bekommen.
Er nannte sich Patrick Bavaud aus Hamm. Ich habe gesehen Patrick Bavaud lebt in der Bretagne. Also das Profil ist geklaut.

Alexandra
5 Monate zurück
Antworten...  Conny Heil

nicht darauf einlassen. Ich frage mich, weshalb Sie unsicher sind. Haben Sie den obigen Text nicht gelesen?

susanne
5 Monate zurück
Antworten...  Conny Heil

niemals machen , das ist die Masche

Manuel Lacher
8 Monate zurück

Wertes Team, danke für diesen wertvollen Beitrag. Auch ich wäre heute fast darauf eingestiegen. Hätte mich aber wahrscheinlich trotzdem vorher schriftlich abgesichert mit einem Haftungsrücktritt im Falle wenn die Ware bei der Abholung & Versand dann beschädigt wird, komme ich nicht für die Kosten auf. Hätte den Käufer, mich und den Lieferanten darauf unterschreiben lassen. Ich habe dieses Geschäft aber jetzt natürlich gelassen, nach dem ich dies hier gelesen habe. Übrigens so hat mir der Käufer über Messenger dann geschrieben: Okay Ich werde Ihre Zahlung jedoch jetzt in bar per UPS-Zustellung vornehmen und ein Servicemitarbeiter wird zu Ihnen nach Hause kommen, um Ihnen das Geld von Hand zu Hand zu geben, sobald Sie bestätigt haben, dass Sie das Geld erhalten haben, damit er die Ware entgegennimmt.

Alexandra
5 Monate zurück
Antworten...  Manuel Lacher

einen Lieferanten hätte es doch nie gegeben … also ehrlich jetzt … 😳

Tanja
9 Monate zurück

Man glaubt es kaum keine 4 Stunden später

Ok, dann möchte ich es heute kaufen, aber angesichts der Entfernung werde ich Ihre Zahlung per FedEx EXPRESS-Lieferung vornehmen. FedEx schickt einen Postboten mit Bargeld in einem Umschlag zu Ihnen nach Hause, sobald Sie das Geld erhalten haben, dann geben Sie den Artikel dem Postboten und er schickt ihn zu mir nach Hause, wenn das für Sie in Ordnung ist?

Tanja
9 Monate zurück

Ist dieser Artikel noch verfügbar?
Ja ist er
Ok, ich nehme, aber ich würde gerne morgen kommen, aber ich bin gerade mit der Arbeit beschäftigt, ich schicke einen EMS-Faktor zu Ihnen nach Hause, um Ihnen Ihr Geld in bar zu geben und den Artikel abzuholen
was ist ein EMS Faktor
Ich erkläre Ihnen, dass ein EMS-Agent zu Ihnen nach Hause kommt, um Ihnen einen Umschlag mit Ihrem Geld zu geben, und sobald Sie Ihr Geld überprüft haben, geben Sie ihm den Artikel, damit er ihn zu mir nach Hause schicken kann.

der EMS-Postbote kommt morgen um 17 Uhr zu dir nach Hause, geht es dir gut?
warum soll es mir nicht gut gehen habe nur noch nie was von einem EMS Faktor gehört sorry
Ja, ich verstehe Sie, aber wissen Sie, dass dieser Service sehr sicher, zuverlässig und schnell ist und außerdem einen Postboten zu Ihnen nach Hause schickt, um Ihr Geld persönlich zu überbringen. Madam, vertrauen Sie mir, und alles wird gut für Sie und mich antworten danke herzlich!
Wissen Sie, dass ich dies seit mehr als 4 Jahren mache und ich versichere Ihnen, dass diese Versandart sicher, zuverlässig und schnell ist und Sie Ihr Geld von einem Postboten Hand in Hand bei Ihnen zu Hause erhalten. Ich warte auf Ihre Antwort ??

Diese Nachricht habe ich gerade bekommenda ich ein Handy verkaufen möchtewas mein sohn nicht mehr braucht.
Mein Sohn sagte nur Mama das ist ein Fake und ich habe mal bei google eingegeben Fedex geldauszahlen und bin auf diese Seite gestoßen.

Danke euch für diese seite wäre dem auch bald auf den Leim gegangen

Conny Heil
8 Monate zurück
Antworten...  Tanja

ich habe genau das Selbe jetzt mit dem Artikel auf Marktplatz.

Petra Mehnert
10 Monate zurück

Ich bin auf eine ganz perfide Masche hereingefallen. Tja Alter schützt nicht vor Torheit. Ich soll mittlerweile über 4000€ zahlen. Ich warne auf jeden Fall vor einer angeblichen Person wie Karine Paindessous

Petra Mehnert
10 Monate zurück

Habe eine Hundecouch zum Kauf über Facebook angeboten, eine Interessentin hat sich gemeldet. Mittlerweile sind horrende Steuern von mir verlangt worden. Und wie es aussieht ist dies eine Fake-Emailadresse. Hier diese Daten: compagniefederexdelivraison

Helga
10 Monate zurück

Ich bin über WhatsApp betrogen worden. Habe eine ganz Menge Schuh zu mir nach Hause bekommen. Die sollte ich nach Chana schicken in ein Weißenhaus. Die ersten Schuhe wurden auch von denen die sie bestellt haben bezahlt. Leider war ich zu unaufmerksam und habe drei mal Pakete verschickt. Belege, Handy Nr und Adresse habe ich mir aufgeschrieben. Jetzt bekomme ich laufen Rechnungen von Zalando die ich bezahlen muss. Dazu bin ich aber nicht in der Lage. Kann mir irgendwer einen Rat geben wie ich da raus komme?

A.Kos
10 Monate zurück

Bin leider bei der Masche mit Fedex um 100 Euro betrogen worden, meine E-Mail wurde so gekäckt das der Kundenservice Iban wollte….also Vorsicht sind gefährlich.

Uta
10 Monate zurück

Danke für die Warnung. Habe auch bei Marketplace ein Bett verkaufen wollen und 2 dubiose Antworten erhalten. Da ich Neuling bin, hab ich gleich gegoogelt was FEDEX überhaupt sein soll und bin somit auf eurer Seite gelandet. Ich habe die Herrschaften auch gemeldet und blockiert. Es ist eine Schande, dass so viele Betrüger unterwegs sind. Also haltet bitte alle die Augen offen!

susanne
5 Monate zurück
Antworten...  Uta

zur Polizei Anzeige machen und alles was Sie Unterlagen haben mitnehmen ..auch von PC und Handy

Roger
10 Monate zurück

Danke für den Beitrag. Hab grad vor ein paar Minuten so eine dubiose Anfrage bekommen. Da ich diesen “Lieferservice” nicht kannte, wollte ich mich schlau machen und bin zum Glück auf ihren Beitrag gestossen. Danke!

Eva
10 Monate zurück

(Ich bin heute (1.4.23) fast auch dieser Betrugsmasche erlegen!
Vielen Dank fürs Teilen dieser Info, die mir geholfen hat!

Nate
10 Monate zurück

Auch mir ist die Woche das gleiche passiert, Fed Ex, TNT, DPD , auch mit Geld bringen und Ware dann abholen. Es waren sehr viele und nur solche Anfragen, ich habe erst nach zweimaliger Rausgabe meiner Adresse kapiert dass dies Betrüger sind! Jetzt werden solche Anfragen sofort gelöscht. Ich bin erschüttert, wieviele solcher Leute im Netz unterwegs sind

Petra Mehnert
10 Monate zurück
Antworten...  Nate

Nicht löschen, Anzeige bei der Polizei, denn die brauchen diesen Chat-Verlauf

conci
10 Monate zurück

Hallo mir ist das gleiche heute passiert,habe eine Couch und Sessel in Facebook gesetzt,und die gleiche masche soll 100Euro vorstrecken was ich natürlich nicht gemacht habe.

Susanne
11 Monate zurück

Kann ich einen Betrug melden?

Petra Mehnert
10 Monate zurück
Antworten...  Susanne

Ja. Habe Strafanzeige bei der Polizei gestellt

Kati
11 Monate zurück

Jetzt will ich einmal was verkaufen da springt so ein Bot Betrüger direkt drauf an. Facebook gemeldet, die sehen da aber keine Probleme

Karin Diop
1 Jahr zurück

Hallo Allerseits
Geht mir auch so. Hab verschiedene Möbel ausgeschrieben auf Facebook und bekomme ausschliesslich Anfragen von Betrügern immer mit der gleichen Masche. Bis jetzt findet sich keine einzige seriöse Nachricht darunter. Beschämend wie viele skrupellose Menschen es gibt. Macht mir echt Angst.
Mit besten Grüssen
Seidenraube

conci
10 Monate zurück
Antworten...  Karin Diop

geht mir genauso

Brigitte
5 Monate zurück
Antworten...  Karin Diop

Ich wollte eine kleine Couch auf der FB Seite Verkäufe verkaufen. Sofort ging es mit Reservierungswünschen los und mit dieser dubiosen FedEx Geschichte..Da ich.sehr vorsichtig bin ,habe ich mich sofort informiert und las den Warnhinweis.Danke,dass es das gibt!! Mit dem Hinweis,dass ich über die Betrugsmasche informiert sei,reagierte man erst mit den Worten,dass alles ganz legal ablaufen würde ,ich könnte vertrauen. Es waren noch einige Interessenten mit seltsamen Namen als Interessenten angemeldet . Ich habe alles gelöscht und die Couch aus dem Verkauf genommen .

hubyruby
1 Jahr zurück

Moin zusammen,
genau wie es im Beitrag und in EUREN Kommentaren beschrieben, ist`s mir leider heute auch ergangen (bin 64 /m) .. einfach nur Unkenntnis meinerseits!
Zur Info:
Habe auf Marketplace Facebook einen Duschrinnenablauf für 139,-€ verkaufen wollen, habe mich vom angeblichen Käufer dazu hinreißen lassen auch mit der UPS Masche “Hand in Hand” an der Haustür den Verkauf abzuwickeln, leider weit gefehlt. Bis direkt nach der Bezahlung zu der Versicherungssumme (100 € PSC-Mastercard) hatte ich geglaubt, dass das alles funktioniert. Nun denn, ich habe mein Lehrgeld nun bezahlt und hoffe nur, dass die Betrüger auffliegen oder gefasst werden.
Ich habe natürlich sofort (innerhalb von 15 Minuten) alles gestartet, was man direkt starten kann:
1. Bankkarte “Mastercard” sofort sperren lassen, sodass keine Buchungen mehr stattfinden können.
2, Direkt eine neue “Mastercard” mit neuer Kartennummer beantragt.
3. Zahlungsreklamation bei “Mastercard” gestartet, um evtl. noch die Zahlung der PSC abzuweisen
4. Facebook informiert, das der “Käufer” ein Betrüger ist – Facebook blockierte diesen Nutzer..!?
5. Meine Kontakte bzw. Kommunikationen soweit wie nur möglich gelöscht
6. Polizei informiert und über den Internetbetrug informiert – Möglichkeit der Anzeige!

Da ich kaum eine Möglichkeit zur Wiederbeschaffung des Geldes sehe, habe ich an EUCH zwei direkte Fragen:
1. Hat jemand überhaupt jemals sein “Lehrgeld” zurück bekommen?
2. Lohnt sich eine Anzeige, die wahrscheinlich spätere Einstellung des Verfahrens mit sich bringt?

Um Infos und Ratschläge wäre ich sogar sehr dankbar!

Beste Grüße aus dem Münsterland 😉

regine C
1 Jahr zurück

gerade mit Mode über Fb passiert. Adresse und mail Adresse her gegeben dann beim mail von Fedex und Aufforderung Versicherung zu zahlen stutzig geworden und gemeldet und blockiert. Können die mit meiner Adresse und Mailadresse was machen? mir schaden?

Christi
11 Monate zurück
Antworten...  regine C

Hallo,
ist mir gerade auch über Marktplace passiert. Hatte die Mail schon geöffnet, aber Gott sei Dank nichts weiter gedrückt, weil ich dann noch etwas stutzig war.
Wie kann ich das jetzt melden?

Michael
1 Jahr zurück

Habe die meisten Kommentare hier Gelesen , Alle Achtung für Euch , aber nun eine ,, Ganz WICHTIGE FRAGE ,, welchen zweck hat es noch , um bei Marktplace Etwas zum Verkauf anbieten , wen viele anfragen von Betrüger kommen ????
Hier liegt doch eine Verantwortung von Marktplacr vor , denen das Handwerk zu legen ?
Oder bin ich jetzt der Doofe Hier ?????
mal sehen welche Antworten oder Kommentare hier drauf kommen !!!

MicaEla
11 Monate zurück
Antworten...  Michael

Ich habe auch gerade massig Anfragen(will Fahrräder verkaufen). Bin auch stutzig geworden, vorallem weil nicht ein einziger den Preis verhandeln will. Habe alles hier gelesen und frage mich auch gerade was der Marketplace( in dem Falle doch FB?) dagegen unternimmt?
Bei angeblich unseriösen Kommentaren reagieren sie komischerweise sofort😡

Alexandra
6 Monate zurück
Antworten...  MicaEla

… die verhandeln nicht nur nicht, sondern haben mir dazu jeweils 20, 30 und 50 Euro zusätzlich angeboten, insofern ich bereit zur Reservierung wäre. Das hatte mich schon stutzig gemacht …

Alexandra
6 Monate zurück
Antworten...  Michael

Ich hatte heute ein Sofa reingestellt und 20 Anfragen bekommen – von 20 Betrügern. Die selbe Fedex-Masche wie oben beschrieben. Die sind auch noch so dermaßen unintelligent, dass alle den selben Mist geschrieben haben. Habe alle bei FB gemeldet. Bringen wird das scheinbar nix. Als ich denen dann schrieb, dass ich sie eben als Betrüger_in angezeigt habe, haben alle ihr Profil gelöscht.

Manuela l
5 Monate zurück
Antworten...  Alexandra

Genau so wie bei mir

Jutta
1 Jahr zurück

Mir ist das gleiche heute auch passiert, über FC ,nur das es bei mir über GLS war, leider hab ich es erst gemerkt als ich meine Adresse und E mail raus gegeben habe. Ich habe mir am Anfang nichts dabei gedacht, bis ich die Email bekommen habe. Hab alles gelöscht und die Dame bei FC gemeldet.

Claudia
1 Jahr zurück

Hab genau das gleiche Problem, Wollte auch was verkaufen, vermeintlicher Käufer droht mir, dass die Einleitung eines Gerichtsverfahrens nicht mehr storniert werden könnte, wenn ich die 100 Euro nicht vorab bezahle. Das ist ja wohl das Letzte. Hab den Typ blockiert und gemeldet. Ist halt immer blöd, wenn man vorher seine Adresse raus gibt. Ich hab die Polizei angerufen, die Dame sagte, ich soll alles ignorieren, die wollen einem nur Angst einjagen . Ansonsten kann man es auch zur Anzeige bringen, aber ob sie den Typ bekommen, steht in den Sternen

Norma
1 Jahr zurück

Guten Abend
Ich hatte gerade auch einen Fall auf Facebook. Dort wollte ich mein Sofa verkaufen, und ich dachte mir nichts dabei, als mich eine “Dame” anschrieb und dann meinte sie wäre Arbeitsmäßig so eingespannt, dass Sie das Sofa nicht abholen könne, sondern gerne einen FedEx Boten schicken würde mit einem Umschlag, wo das Geld drin wäre und dann würde dieser das Sofa mitnehmen um es zu ihr zu transportieren. Ich habe mir nichts weiter dabei gedacht und der Person meine Kontaktdaten gegeben. Als dann allerding die Email kam, welche angeblich von FedEx sein sollte wurde ich stutzig. 1. sah die Email sofort auf den ersten Blick wie ein Betrug aus (sehr bunte Schrift und sehr viel in Großbuchstaben geschrieben) und dann kam die Email von einer Gmail Adresse. Als ich die Person damit konfrontiert habe, dass die Mail nicht vertrauenswürdig aussähe, meinte sie sie würde dafür bürgen und schickte mir eine Adresse (kann natürlich irgend eine Adresse sein). Ich habe die Person daraufhin bei Facebook als Betrug gemeldet und mein Sofa als Inserat rausgenommen.

Ingrid
1 Jahr zurück
Antworten...  Norma

Möchte meinen Stepper verkaufen und hab gerade eine ähnlich lautende Nachricht bekommen. Diese hat mich stutzig gemacht und so bin ich hier auf dieser Seite gelandet. Mein Verdacht bestätigt sich also. Vielen Dank für Ihre Warnung.

Petra vom Stein
1 Jahr zurück
Antworten...  Norma

Ist mir gerade auch passiert, wollte ein Möbelstück verkaufen. Hatte aber schon von dieser Fed Ex Masche gehört und die Dame sofort blockiert. Sie hat keine persönlichen Daten.

conci
10 Monate zurück
Antworten...  Norma

genau das gleiche habe ich heute auch erlebt,auch eine Dame die arbeitsmässig angespannt ist und das Sofa nicht abholen kann,habe sie blockiert

Asia
9 Monate zurück
Antworten...  Norma

Es passiert auch mit mir,aber was kann man machen wenn es passiert können wir einfach lassen blockiert?

Fabiana
1 Jahr zurück

Gerade soeben hat ein gewisser Marcel Krasniewski diesen Vorschlag unterbreitet. Fedex kommt morgen um 15.00 zu Ihnen und überreicht ihnen eine Geldtasche mit dem Betrag. Sie überprüfen und dann können sie dem Fedexboote den Artikel geben. Nachdem ich Marcel direkt zu verstehen gab, dass er ein Betrüger sei, hat er die Gruppe verlassen. Habe ihn bereits gemeldet.

Ilona Becker
1 Jahr zurück

Vielen Dank für die Info. Leider hat er schon meine Adresse er wollte mein eingestelltes Sofa sofort abholen. Dann schaffte er es arbeitsmäßig doch nicht und wollte Fedex schicken. Dafür brauchte er meine Email. Da sollte ich bei Fedex bestätigen die Kaution von 50€ zu zahlen. Da wurde mir die Zahlungsweise zu kompliziert, ich habnichts angeklickt und bestätigt. Den Gang zur Tankstelle hab ich mir auch gespart. Darauf kamen üble Drohungen in gebrochenem Deutsch. Ich hab ihn sofort blockiert und 10 weitere Interessenten die genauso angefangen haben. Das Sofa hab ich bei Marktplace rausgenommen, Nur Solche haben sich gemeldet. Ich hoffe das nichts nachkommt, doof das der meine Adresse und Email hat.

Marina
10 Monate zurück
Antworten...  Ilona Becker

Mir ist das selbe gestern passiert ,ich habe nichts bezahlt aber auch wie du Adresse und Email vorher geschrieben und jetzt mache ich mich Sorgen..

Alexandra
6 Monate zurück
Antworten...  Marina

ich glaube nicht, dass man sich Sorgen machen muss. Die hocken faul auf ihrem Sofa und wollen ganz easy Geld scheffeln. Die finden ihre Opfer, diese Monster. Dafür müssen die nicht an Haustüren klingeln.

Anita
1 Jahr zurück

Habe heute auch eine Anfrage, ob mein Esstisch noch zu haben wäre. Und dann mit FedEx abholen, sie würde auch 50 Euro drauf bezahlen, da sie ihn leider arbeitstechnidch nicht selber abholen kann. Hab im FB diese Dame verfolgt, sie kommt aus Frankreich

Ulrike
1 Jahr zurück

Genau das ist mir heute auch passiert! Ich habe auf Facebook Marketplace ein Ledersofa inseriert. 4 Interessenten haben sich gemeldet, alle mit ausländischen Namen und Wohnstzen. Sie wollten Geld mit FedEx schicken und das Sofa dann von FedEx abholen lassen. Habe alle blockiert und gemeldet

Ricky
1 Jahr zurück

Habe heute ein Kinderzimmer im FB Marktplace inseriert und prompt hatten sich 3 Interessenten mit ganz komischen Namen gemeldet. Komischerweise wollten alle 3 mit Fed Ex das Geld vorbei schicken und dann den “Artikel” abhole. Das konnte kein Zufall sein also in Google: Marktplace, Fed Ex eingegeben und zack bin ich hier gelandet. Der Blitz soll die beim Scheissen treffen, vielen Dank für die Warnungen.

Anastasia
1 Jahr zurück

Mich hat auch eine gewisse Person wegen meinem Notebook angeschrieben. Ich habe gesagt ich habe keine 100 Euro. also werde ich nichts zahlen. Sie hat geschrieben ok lass es. Aber jetzt nach einem halben Monat ruft mich die Nummer von Fed.Ex an. ich gehe nicht ran. Aber meine Daten habe ich ja damals gegeben. Was soll ich jetzt machen? Vielleicht rangehen und fragen was die wollen und zur Polizei gehen?

Bärbel Sarbinowski
1 Jahr zurück

Habe Wandteller inseriert. Der Interessent war Martial, wollte Betrugsmasche anwenden. Er sprach von Artikel, Fedex und wollte sogar den doppelten Preis zahlen. Meine Antwort war: Neuer Interessent, gerade verkauft. Martial hat sein Profilbild geändert. Habe den Artikel rausgenommen und setze ihn wieder ein..

Sarah Grubenmann
1 Jahr zurück

Ich verkaufe momentan mein Sofa auf FB-Marketplace und nur solche Betrüger schreiben mir. Immer exakt der gleiche Text. Ich fordere dann immer die IP-Adresse an und schreibe, sie bekommen dann Besuch von der Polizei. Dann ist meistens für eine Woche Ruhe und jemand neues versucht es mit der gleichen Masche… Ich bin zum Glück nicht reingefallen, da mir diese Masche bekannt war durch die Medien.

Steigenhöfer Rolf
1 Jahr zurück

Hallo was kann ich machen wenn ich auch von FedEx express betrogen wurde

She
1 Jahr zurück

Hallo gerade so eine Nachricht bekommen. Kann man diese Leute melden. Wenn wo?

Sabine Porkert
1 Jahr zurück

Bei mir heißt der Interessent Jan. Sollte auch über FedEx abgewickelt werden. Habe leider auch eine Kontaktdaten durchgegeben. Sollte dann auf die Mal von FedEx einen Code für 100 Euro anfordern. Dann würde ich von dem Boten das Geld wieder zurück bekommen. Dabei bin ich stutzig geworden. Habe an Jan geschrieben daß ich keinen kostenpflichtigen Code anfordern würde und das deshalb der Verkauf nicht zustande kommt. Darauf kam dann eine böse Mail im Messenger von Jan, wo er damit droht das FedEx ein Gerichtsverfahren einleitet wenn ich dies nicht mache. Habe dann an diesen Jan zurück geschrieben und ihm mitgeteilt das ich morgen mit den Mails zur Polizei gehen werden und ggf.einen Anwalt einschalten. Darauf kam keine Antwort zurück

Christian
1 Jahr zurück
Antworten...  Sabine Porkert

So ergeht es mir grade genauso.
Ich Verkaufe Fußballschuhe und die Interessenten pochen immer wieder darauf das ich mir Bitcoins kaufen soll. So das der Bote von FedEx dann mit einen Briefumschlag kommt und mir das Geld gibt im Austausch der Schule. Wenn ich es nicht mache, wird Sie und FedEx mich Verklagen. Ich habe die Person schon gemeldet mir Verdacht auf Betrug.

Krüger
7 Monate zurück
Antworten...  Sabine Porkert

Genau das gleiche habe ich aber das FedEx droht mir das die Polizei jetzt nach hause kommt und mich abholt und ich 5 Jahre ins Gefängnis muss was soll ich tun

helmut ehinger
1 Jahr zurück

Ich bin heute auch auf diesen Betrugsversuch hereingefallen. Ich hoffe dass der, er nennt sich fabrice denoux, nichts mit meiner Email Adresse und Telefonnummer anfangen kann.
Gemerkt habe ich es leider erst, Sekunden nachdem ich meine Daten übermittelt habe.
Aufpassen wenn ein “Interessent” nur von “Artikel” schreibt.
Man wird jeden Tag ein bisschen schlauer!
Blockieren und an Facebook melden. Mehr kann man da leider nicht machen.

Brigitte Wehrle
1 Jahr zurück

Genau mit dieser Masche will mich ein Interessent auf Marktplatz über den Tisch ziehen! Der Interessent ist Maria Manuela!

Rudolf Schmidt
1 Jahr zurück

Habe heute einen Schreibtisch auf Marketplace bei Facebook inseriert. Man hat mit der gleichen Masche versucht. Auch FedEx und Versicherungsgebühr etc. Als ich vom angeblichen FedEx Service eine E-Mail bekommen habe, wurde der angebliche Inhalt von meinem Mail-Anbieter geblockt. Da wurde ich hellhörig. Habe den Kontakt abgebrochen und an Facebook mit dem Hinweis auf Betrug weiter geleitet. E-Mails schnell gelöscht. Dann habe ich im Internet recherchiert und bin auf diese Seite gestoßen. Vielen Dank für die guten und brauchbaren Hinweise.

Sam
1 Jahr zurück
Antworten...  Rudolf Schmidt

Hallo Rudolf

Bei mir das selbe gestern, also ein Tag nach dir und auch wegen einem Schreibtisch.

Torsten
1 Jahr zurück
Antworten...  Rudolf Schmidt

Hat man heute bei mir auch probiert,bin aber stutzig geworden und habe recherchiert.Als sie meine Daten haben wollten habe ich geschrieben das es ein netter Versuch war

Caro
1 Jahr zurück
Antworten...  Rudolf Schmidt

Mir hi g es heute auch so Jeans Jacke

Ilona werner
1 Jahr zurück

Habe heute einen Spiegel inseriert und 3 Damen mit derselben Masche haben sich gemeldet. Bei der ersten hab ich mir nix gedacht. Hab meine Adresse und Email gegeben. Hoffentlich verrutscht da nix. Dann hab ich Freunde gefragt weil ich sowas nie gehabt hab. Sie sagten Finger weg Betrug. Habe alle 3 gemeldet. Sollte ein Link kommen klick ich nicht an. Kann man nicht mal mehr was verkaufen?

Bragato
1 Jahr zurück

Ich habe es gestern erlebt, die Dame hätte über Fedex einen Geldboten beauftragt mir das Geld zu bringen, ich müsste aber im Voraus 100 € Euro Versicherung bezahlen für den Boten. Diese 100 Euro hätte sie schon auf dem Kaufpreis draufgelegt und würde mir dann mit der Kaufsumme ausgezahlt werden…….die denkt auch ich bin blöd. Da hätte die ja die 100 € gleich von der Summe abziehen können und der Bote wäre dann versichert. Und ich bekäme meinen Kaufpreis dennoch…….hahahaha aber leider steht jeden Morgen ein dummer auf. Bei mir ging es um einen stabmattenzaun, der mehr als 68 kg wiegt.
Aber es wurde auch immer nur über den Artikel geredet

Adam
1 Jahr zurück
Antworten...  Bragato

Hallo, bei mir sollte die gleiche Masche abgezogen werden. Bin jedoch nicht darauf hereingefallen.
Wurde auch mehrmals per E-Mail bedroht und habe gleich Anzeige erstattet

Val
1 Jahr zurück

Guten Abend, lustig ich hatte gerade einen kleinen Chat mit einer gewissen LINDSAY auf Facebook. Diese hatte mich gefragt ob der Artikel noch verfügbar ist, sie sagte sie schickt einen Fedox-Postboten der mir einen Umschlag mit Bargeld überreichen soll. ;D Ich habe sie gefragt seit wann die Postboten Bargeld verschicken und ihre Antwort war, sie kann den Morgen. mit Bargeld losschicken und fragte ob ich morgen verfügbar bin.
Auf meine weitere Frage welchen Artikel sie den haben wolle antwortete sie gar nicht mehr.
Gleich gemeldet, hoffe das passiert nicht nocheinmal.

Karoline
1 Jahr zurück

Ich glaube, dass ich auch gerade damit konfrontiert werde

jasmin
1 Jahr zurück

ich habe das gerade jetzt erlebt und dummerweise hat es bei mir nicht sofort klick gemacht…erst nach ein paar Minuten…aber da hatte ich meine Adresse, Email und handy schon durch gegeben. Habe diesen blockiert, gemeldet auf Facebook und sogar geschrieben dass er sich den Boten sparen kann, da es ein Betrug ist und ich es gemeldet habe. aber ich habe jetzt angst, weil er meine Adresse und handynr. hat….kann das nun Probleme geben? Falls ich emails erhalten, lösche und blockiere ich es umgehend. oder was würdet ihr tun?

Anette
1 Jahr zurück
Antworten...  jasmin

Bei mir hat es auch leider erst nach Angabe von der Adresse klick gemacht. Aber es nützt ja nix, sich jetzt deshalb aufzuregen. Ich warte halt ab, was passiert.

Jane
1 Jahr zurück
Antworten...  Anette

Meinen Mann ist es heute auch passiert, bei Facebook Marketplace, Wir habe 2 mal und mit den FedEx Kundencenter in Verbindung gesetzt und da wurde es uns schon erläutert das es die neue Masche sei, so an Kostenlosen Paysafecard Codes zukommen. Somit haben wir nach der Drohmail dann geschrieben wenn Sie uns nochmal belästigen das wir einen Rechtsanwalt einschalten und es der Polizei gemeldet haben. Darauf kam nix mehr. Aber meinen Mann ist es erst dann aufgefallen mach dem er seine Namen und Adresse + Email angegeben hatte.
Diejenige bei uns hieß Rachelle Naida

Ilona werner
1 Jahr zurück
Antworten...  Jane

Mir ging es Heute so. Hatte ein scheiß Gefühl und habs dennoch getan. Manchmal hört man zu spät auf den Bauch

Karoline
1 Jahr zurück
Antworten...  jasmin

Ich habe erst auf mein Bauchgefühl gehört, als ich Adresse mitgeteilt hatte.
Danach haben noch 5 weitere Leute den gleichen Text nur verschiedene
Lieferanten, UPS DHL FEDEX usw. Montag zur Polizei

Elisabeth
1 Jahr zurück
Antworten...  jasmin

bin leider darauf reingefallen habe nicht schnell genug reagiert werde morgen anzeige bei der polizei machen habe bereits damit tel. , auf facbook nun blockiert

Jenny
1 Jahr zurück
Antworten...  jasmin

Habe das heute leider auch erlebt und bin drauf reingefallen…kam denn seitdem was auch wegen deiner Adresse?

Anette
1 Jahr zurück

Bei mir war es genauso. Ich habe dann einen Screenshot von obigem Artikel,geschickt.. und Zack… weg war er. Ich habe trotzdem Meldung an Facebook gemacht.

Nicola
1 Jahr zurück

Hallo zusamme
Bei mir wars genau gleich ausser das ich eine versicherung in höhe von 300 Franken bezahlen müsste anstonst würden Sie mich verklagen